Benutzerspezifische Werkzeuge

Newsletter

EvEnt-PCA: Newsletter September 2021

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

gerne möchte ich Sie über den aktuellen Stand der EvEnt-PCA-Studie informieren und die Gelegenheit nutzen, auf einige Versorgungsforschungs-Highlights auf dem DGU-Kongress hinzuweisen.

Die Nacherhebungsphase unserer Studie ist seit 31.08.2021 beendet. Bitte reichen Sie die Arzt-Abschlussdokumentation (T2) bis zum 30.09.2021 beim Studienbüro ein. Auch die Honorierung verläuft planmäßig. Bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit an das Studienbüro wenden (, Lepsiusstr. 92, 12165 Berlin, Telefon: +49 30 284 450 00).

Auch auf dem diesjährigen Jahreskongress der DGU in der Messe Stuttgart ist das EvEnt-PCA-Studienteam vertreten. Am Donnerstag um 14:20 Uhr stellen wir die ersten Vorabergebnisse zu den nach einem Jahr erhobenen PROMS vor: Beurteilung von Harninkontinenz und erektiler Dysfunktion durch Patienten und UrologInnen: Ergebnisse aus einer randomisierten kontrollierten Studie bei nicht-metastasiertem Prostatakarzinom (Präsentation: 548; Ort: C1.2.1).

Der Studienkoordinator Dr. Philipp Karschuck steht Ihnen am DGU-Stand (Standnummer DGU01) gerne zur Verfügung.

1. Entscheidungshilfe Prostatakrebs: Komplett neue Version als Medizinprodukt zum fünfjährigen Jubiläum

Pünktlich zum DGU-Jahreskongress ist die komplett überarbeitete neue Version der Entscheidungshilfe Prostatakrebs verfügbar. Sie ist als Medizinprodukt registriert und erfüllt damit hohe Qualitätsanforderungen. Auch inhaltlich ist die neue Version angepasst und auf dem Stand der aktuellen S3-Leitlinie. Die Weiterentwicklung bietet jetzt auch eine optimierte Darstellung für mobile Endgeräte.

Weitere Informationen zur neuen Version der Entscheidungshilfe Prostatakrebs als Medizinprodukt erhalten Sie an den Kongress-Ständen der unterstützenden Firmen Takeda Pharma und Janssen-Cilag. Auch am DGU-Stand (Standnummer DGU01) informieren wir Sie gerne und Sie können hier auch direkt kostenlose Zugangskarten für die neue Version erhalten. Nach dem DGU-Kongress können Sie die Zugangsboxen mit 30 Zugangskarten weiterhin kostenlos über die Informationsseite der Entscheidungshilfe Prostatakrebs oder bestellen. Die alten Zugangskarten behalten in einer Übergangsphase weiterhin ihre Gültigkeit, sodass Ihre Patienten sicher versorgt sind.

2. Spannendes Forum des Arbeitskreis Versorgungsforschung, Qualität und Ökonomie

Am Kongress-Mittwoch von 13:30 bis 15:00 Uhr findet das Forum „Mensch und Roboter im Spannungsfeld von Qualität und Ökonomie“ im Saal C5.2 statt. Ausgewiesene ExpertInnen diskutieren das Für und Wider einer zusätzlichen Vergütung der urologischen Robotik aus gesundheitsökonomischer und urologischer Sicht. Neben einer gesundheitsökonomischen Einordnung durch Frau PD Dr. Cornelia Henschke (TU Berlin) vertreten Herr PD Dr. med. Jörn H. Witt (Gronau) den Pro-Standpunkt und Herr Prof. Dr. med. Christian Stief (LMU München) den Kontra-Standpunkt. Es ist eine spannende Diskussion zu erwarten und Sie sind herzlich zum Mitdiskutieren eingeladen!

3. Dank für Teilnahme bzw. Erinnerung an Umfrage zur Digitalisierung in der urologischen Praxis und Klinik in Deutschland

Danke, wenn Sie bereits teilgenommen haben!

Falls nicht, würden wir uns sehr über Ihre Meinung zur Digitalisierung im klinischen Alltag freuen. Die Arbeitskreise „Versorgungsforschung, Qualität und Ökonomie“ sowie „Informationstechnologie und Dokumentation“ laden mit der Online-Umfrage zur Evaluierung der Akzeptanz und des Stands der Digitalisierung in deutschen urologischen Kliniken und Praxen ein. Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit für diesen Fragebogen, denn Ihre Erfahrungen und Meinung sind für dieses Projekt sehr wichtig. Die Umfrage dauert etwa 7 Minuten und kann über diesen Link aufgerufen werden:

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und beste Grüße,

Ihr Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Huber


Newsletter-Archiv: