Benutzerspezifische Werkzeuge

Ambulantes Behandlungsangebot

Die Psychiatrische Poliklinik untergliedert sich in die Bereiche Hochschulambulanz (HSA) und Psychiatrische Institutsambulanz (PIA).

Die HSA dient vorrangig der Betreuung unserer Patienten, die an wissenschaftlichen Studien teilnehmen.

Zielstellung der PIA ist die multiprofessionelle, nachgehend aufsuchende Behandlung und Rehabilitation schwer psychisch Kranker orientiert nach Komplexleistungsprogrammen, um somit das Leistungsspektrum der niedergelassenen Psychiater zu ergänzen, nicht zuletzt mit Notfallbehandlung und Konsiliardienst. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, benötigt die PIA ein multiprofessionelles Team, bestehend aus einem kontinuierlichem Ärzteteam, gut ausgebildeten Psychologischen Psychotherapeuten, einem Sozialarbeiter, weiteren Therapeuten (Ergo-, Physiotherapie) und einem Pflegeteam.

Mit diesem multiprofessionellen Team werden im Rahmen der PIA nach dem Leistungskatalog des § 118 SGB V (1) vor allem Patienten mit schweren akuten, chronischen bzw. chronisch rezidivierenden Verläufen oder multimorbiden Störungen aus folgenden Störungsbereichen behandelt:

  • Schwere chronische Affektive Störung (Manie/Depression)
  • Schwere chronische Psychose aus dem schizophrenen Formenkreis
  • Schwere Persönlichkeitsstörungen
  • Suchtkrankheiten mit Komorbidität oder hirnorganische Folgekrankheiten
  • Gerontopsychiatrische Krankheiten (z. B. Psychosen, Demenzen)

In die Behandlung dieser Patienten sind sämtliche psychiatrische Diagnostik sowie die multiprofessionelle Behandlung der Patienten involviert. Dies beinhaltet unter anderem:

  • funktionale und apparative Diagnostik (ärztlich, psychologisch)
  • Testdiagnostik (Leistungs- und Persönlichkeitsdiagnostik)
  • multiprofessionelle Behandlung (medikamentös, psychotherapeutisch)
  • Psychotherapie (Einzel- und Gruppentherapie)
  • Ergotherapie
  • Physiotherapie
  • aufsuchende Behandlung
  • ressourcenorientierte Förderung alltagspraktischer Fähigkeiten
  • kognitives Training
  • krankheitsbezogene Aufklärungs- und Motivationsgespräche
  • Beratung von Angehörigen etc.
  • sozialtherapeutische Interventionen, Erstellen von Sozialberichten zur Einleitung weitergehender Maßnahmen wie z.B. Reha- Maßnahmen, betreutes Wohnen, Hilfe nach Maß

Unter dem Dach der Psychiatrischen Poliklinik arbeiten 6 Spezialambulanzen, in denen hochspezialisierte Behandler Patienten mit den entsprechenden Krankheitsbildern nach dem neuesten Stand der Wissenschaft behandeln.