Benutzerspezifische Werkzeuge

17. Sächsischer Psychotherapeutentag

Die Radikalisierung in der medizinischen und psychotherapeutischen Versorgung -Psychotherapie in einer sich ändernden Gesellschaft-
Wann
25.10.2019 von 13:30 bis 18:00
Sächsische Landesärztekammer, Schützenhöhe 16, 01099 Dresden
Sächsische Landesärztekammer, Schützenhöhe 16, 01099 Dresden
Kontaktname
Doreen Hehde
Contact Email
Termin zum Kalender hinzufügen
Teilnahmegebühr
30,00€/ 50,00€Verbandsmitglieder = 30,00€ Nicht-Verbandsmitglieder = 50,00€ PT i.A. und KJP i.A. kostenfrei (Nachweis erforderlich, bitte am Einlass vorlegen)

Programm


Liebe Kolleginnen und Kollegen,


die „digitale Revolution“ im Gesundheitswesen ist in vollem Gange. Elektronische
Patientenakten, neue digitale Techniken verändern nicht nur die Gesundheitsversorgung, sondern auch unser Gesundheitsverständnis und die Arzt/Therapeuten-Patienten-Beziehung. Manche Veränderung erscheint radikal.
Die Gesellschaft ist im Wandel. Politische Gesinnungen werden radikaler formuliert. Gerade hier bei uns in Sachsen formiert sich eine zwiegespaltene politische Diskussion.
Es stellt sich die Frage, bleiben wir im therapeutischen Setting abstinent oder haben wir die Möglichkeit oder sogar Verantwortung, Einfluss zu nehmen, wenn politische Meinungen die Würde des Menschen verletzen, rassistische Äußerungen alltagstauglich zu werden scheinen.
Wie selbstbestimmt können wir bleiben? Welche Werte sind für uns unumstößlich? Die sächsischen Berufsverbände bvvp, DGPM und DPtV laden Sie herzlich dazu ein, beim 17. Sächsischen Psychotherapeutentag über diese Themen gemeinsam nachzudenken und zu diskutieren.