Benutzerspezifische Werkzeuge

Aktuelles

2017

DREAM: Dresdner Studie zu Elternschaft, Arbeit und Mentaler Gesundheit

Kaum ein anderes Ereignis bewegt Frauen und Männer gleichermaßen stark: die bevorstehende Geburt eines Kindes weckt Träume und Hoffnungen, aber auch Sorgen und Ängste. Unendlich viele Fragen tauchen auf:

  • Werde ich alles schaffen?
  • Wie wirkt sich die Geburt auf unsere Partnerschaft aus?
  • Wann soll ich wieder arbeiten gehen?
  • Kann ich Kind und Beruf überhaupt vereinbaren – und wenn ja, wie?

Gerade die Rolle von Arbeit und Arbeitsbedingungen für die psychische und körperliche Gesundheit der zukünftigen Eltern und Familien ist in Deutschland jedoch so gut wie nicht beforscht.

Genau das wollen wir mit unserer neuen Studie „DREAM“ ( DR esdener Studie zu E lternschaft, A rbeit und M entaler Gesundheit) ändern!

Über einen Zeitraum von 2 Jahren werden zu 4 unterschiedlichen Zeitpunkten allgemeine Daten wie Alter, Geschlecht, Schulabschluss oder Lebensgewohnheiten und Daten zur Arbeitstätigkeit, zur Beziehungszufriedenheit und zum seelischen Befinden erhoben.

Mit einer Teilnahme an unserer Studie nehmen sie gleichzeitig an einer Verlosung teil! Sie haben die Chance auf einen 30€-Gutschein für einen Babyladen oder einen Kinogutschein für das „Schnullerkino“ Dresden.


Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite !




2017

Modelle zur regionalen Versorgung psychisch vulnerabler Flüchtlinge

Julia Schellong und Kollegen zeigen in diesem Artikel Möglichkeiten der psychischen Versorgung von Flüchtlingen auf.

https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0042-116080



29.03.2017

Menopause – welche Beschwerden sind spezifisch?

Frau Prof. Dr. med. habil. Weidner und Frau Dr. Bittner zeigen, dass die Menopause nicht zwangsweise mit erhöhten psychischen und körperlichen Beschwerden verbunden ist.

Menopause-Artikel



2017

Scientific Reports

Der Artikel ‘Influence of HLA on human partnership and sexual satisfaction’ von Dr. Ilona Croy und Kollegen gehörte im Jahr 2016 zu den 100 meistgelesensten Publikationen der Fachzeitschrift Scientific Reports . Diese Zeitschrift veröffentlichte im gleichen Jahr über 20.000 Artikel.



2017

Forschungsklausurtag

Es werden spannende Themen aus unserem Haus zur psychosomatischen Diagnostik, Intervention und Grundlagenwissenschaft präsentiert.

Forschungsklausurtag-Flyer



2017

Du riechst so gut!

Der Einfluss des Körpergeruchs auf die Eltern-Kind-Bindung wird in einer DFG-geförderten Studie untersucht.

Du riechst so gut!



2016

Expo.Wirksam.Machen.

Konfrontationsbehandlung an der Angsttagesklinik wurde in einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift vorgestellt.

Expo.Wirksam.Machen.



2016

Touch me!

Neue Studie zeigt, dass Streicheln Belohnungsareale im Hirn aktiviert.

Touch me!



21.10.2016

3. Sächsischer Landespräventionstag

Die Arbeitsgruppe psychotraumatologische Versorgungsforschung und eHealth präsentiert die Ergebnisse ihrer Forschung in zwei Projektspots beim 3. Sächsischen Landespräventionstag.

http://www.praeventionstag-sachsen.de/landespraeventionstag-2016.html




22.09.2016

CoachPTBS

App „CoachPTBS“ für Soldatinnen und Soldaten mit Einsatzfolgestörungen, Angehörige und Interessierte veröffentlicht.

https://www.uniklinikum-dresden.de/de/das-klinikum/kliniken-polikliniken-institute/pso/forschung-und-lehre/forschung-1/ehealth-Projekte




09.08.2016

Sozio-emotionale Störungen bei Kindern

Deutlich erhöhtes Risiko für sozio-emotionale Störungen bei Kindern von Müttern mit peripartalen Depressionen.

https://www.researchgate.net/publication/305793288_The_Impact_of_Perinatal_Depression_on_Children%27s_Social-Emotional_Development_A_Longitudinal_Study




2016

Depressionsbuch für Pflege und Gesundheitsberufe

Das Buch erschien mit einem Beitrag zu Depressiven Störungen im Peripartum von Junge-Hoffmeister und Kolleginnen.

https://www.hogrefe.de/shop/das-depressions-buch-fuer-pflege-und-gesundheitsberufe-75167.html

Kontakt
Klinik und Poliklinik für Psychotherapie und Psychosomatik +49(0)351 458 7089 +49(0)351 458 6332 E-Mail
Zentrale Anmeldung (Mo - Do 8:00 - 18:00 Uhr, Fr 8:00 - 15:00 Uhr) +49(0)351-458-17094 +49(0)351-458-6332
Privatsprechstunde Prof. Weidner +49(0)351 458 7089 E-Mail
Postanschrift: Fetscherstraße 74, 01307 Dresden
Partner

traumanetz_wide.jpg

heh_wide.jpg

psychisch_gesund_wide.jpg

kompetenzzentrum_wide.jpg