Benutzerspezifische Werkzeuge

Diagnostische Funktionsbereiche

Histologie / Zytologie

Abb_Histo.jpeg

Der Arbeitsbereich Histologie / Zytologie des Instituts für Pathologie besteht aus vier Abteilungen: Zuschnitt, Schnellschnitt, Zytologie und Späzialfärbelabore. Ziel ist die Aufarbeitung von Gewebeproben (Operationspräparaten und Biopsien) bzw. Zellen aus verschiedenen Körperflüssigkeiten (Pleura, Aszitis, Liquor u.a.) für den Beschreibung, Beurteilung und Dokumentation durch den Pathologen. Mehr ...


Immunhistologie / -zytologie

Abb_Immun-Histojpeg

Die Immunhistologie ist eine der wesentlichen Methoden in der modernen histopathologischen Diagnostik und Forschung. Durch immunhistologische Techniken ist es möglich, Proteine, Polysaccharide u.a. Strukturen von Zellen, gegen die Antikörper gebildet werden, spezifisch nachzuweisen.

Mehr...


Molekularpathologie

Abb_Analyse.jpg

Die Abteilung Molekularpathologie des Instituts für Pathologie führt quantitative und qualitative Analysen von DNA im Rahmen onkologischer Erkrankungen sowie Erregerdiagnostik bei Infektionskrankheiten durch. Dies erfolgt sowohl an FFPE Gewebe- oder Zellblöcken, als auch an Blut ("Liquid Biopsy").

Mehr ...


Neuropathologie

Im Bereich Neuropathologie werden in erster Linie Tumore des zentralen und peripheren Nervensystems untersucht. Darüber hinaus werden im Rahmen von hausinternen Obduktionen spezielle neuropathologische Fragestellungen abgedeckt sowie gutachterliche Tätigkeiten zum Beispiel für rechtliche relevante Fragestellungen durchgeführt. Mehr...


Klinische Sektion

Die klinische Sektion ist eine ärztliche Tätigkeit. Ziel ist die Untersuchung Verstorbener hinsichtlich möglicher Grundleiden und der Todesursache. Mehr...