Benutzerspezifische Werkzeuge

Weiterbildung zum Facharzt für Neuropathologie

Unser Institut verfügt über die volle Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt für  Neuropathologie.

Die Ausbildung zum Facharzt für Neuropathologie beträgt in der Regel 72 Monate (bzw. 6 Jahre) inkl. 24 Monate Basisweiterbildung Pathologie.

Weiterbildungs-

jahr

Schwerpunktthemen

Wahlgebiet

1.

Obduktionen

Zuschnitt kleiner Präparate

Sektionshistologie

Kleine Chirugie

2.

Zuschnitt großer Präparate

HNO/MKG
Urologie
(...)

3.

Tumoren und entzündliche Veränderungen des zentralen und peripheren Nervensystems

4.

Erkrankungen von Muskulatur und Nerven

5.

neurodegenerative Erkrankungen

6.

Entwicklungsstörungen und traumatische/ kreislaufbedingte Veränderugen

Richtlinien über den Inhalt der Weiterbildung (WBO 2006) Sächsische Landesärztekammer für die Facharztweiterbildung im Fach Neuropathologie nach Absolvieren der "Basisweiterbildung Pathologie":

Geforderte Untersuchungszahlen

Obduktionen des Zentralnervensystems einschließlich histologischer Untersuchungen

200

histopathologische, insbesondere neurohistologische Untersuchungen einschließlich Schnellschnittunter-suchungen und Liquorzytologie

1000

neuromorphologische Diagnostik mittels z. B. Histochemie, Elektronenmikroskopie, Gewebekultur einschließlich molekularpathologische Untersuchungen, z. B. DNA- und RNA-Analysen 1000

Informationen zu den einzelnen Weiterbildungsbereichen


Obduktionen des Zentralnervensystems

  • Einarbeitung in die Sektionstechnik und Histologie durch den Weiterbildungsbeauftragten (Bereichsleitung Neuropathologie)
  • Anfertigung des Sektionsprotokolls (Teil Neuropathologie) für die klinischen Kolleginnen/Kollegen unter Berücksichtigung aller makroskopischen/histologischen Befunde
  • Ggf. Vorstellung der Sektionsergebnisse in einer interdisziplinären Klinikkonferenz

Neurohistologische Untersuchungen

  • makroskopische Beschreibung und Bearbeitung der neuropathologischen Operationspräparate für die spätere histopathologische Beurteilung
  • Bearbeitung und Befunderstellung aller eingehenden Tumorpräparate sowie der Präparate der jeweiligen Schwerpunktthemen des 3. bis 6. Weiterbildungjahres (siehe oben) und Studium der Archivpräparate unter Anleitung des Weiterbildungsbeauftragten

Schnellschnittuntersuchungen

  • Durchführung von Schnellschnittuntersuchungen unter Anleitung des Weiterbildungsbeauftragten

Zytopathologische Untersuchungen

  • Einarbeitung in die Liquorzytologie unter Anleitung des Weiterbildungsbeauftragten

Neuromorphologische Diagnostik

  • Beurteilung von Spezialuntersuchungen der Neuropathologie im Rahmen der Schwerpunktthemen, insbesondere:
  • Immunhistochemie, Histochemie, Elektronenmikroskopie, Molekularpathologie

Sonstiges - Neuropathologie

  •  Tägliche Besprechung diagnostisch interessanter und schwieriger Fälle zusammen mit allen Ärzten und der Institutsleitung
  •  Teilnahme am Tumorboard Neuroonkologie
  •  Teilnahme an regelmäßigen internen Fort- und Weiterbildungen
  •  Beteiligung an der Lehre
  •  Beteiligung an Forschungsprojekten des Bereichs Neuropathologie