Benutzerspezifische Werkzeuge

Experimentelle Neuroregeneration beim Morbus Parkinson

Die Arbeitsgruppe "Experimentelle Neuroregeneration" beschäftigt sich mit der Entwicklung regenerativer Therapiestrategien beim Morbus Parkinson. Hier werden insbesondere Stammzell-basierte Therapieoptionen untersucht. Einen Schwerpunkt bilden dabei die gewebsspezifischen neuralen Stammzellen aus dem Mittelhirn und ihre Differenzierung in funktionelle dopaminerge Nervenzellen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Konversion von Knochenmarkstammzellen in neuroektodermale Vorläuferzellen mit neuronalem und glialen Potential.

Die Arbeitsgruppe arbeitet dabei eng mit der Arbeitsgruppe von Johannes Schwarz an der Neurologischen Klinik der Universität Leipzig, dem MPI für Genetik und Zellbiologie in Dresden (MPI-CBG) und der Arbeitsgruppe von Kwang-Soo Kim, Molecular Neurobiology Laboratory, McLean Hospital, Harvard Medical School, Boston, USA zusammen. Die Arbeitsgruppe ist Mitglied im DFG-Forschungszentrum und Exzellenzcluster„Regenerative Therapien“ in Dresden (Center for Regenerative Therapies in Dresden, CRTD).

Weitere Informationen