Benutzerspezifische Werkzeuge

Nephrologischer Abend zum Thema “Membranöse Glomerulonephritis“

mit Prof. Dr. Stahl vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Wann
24.02.2015 von 19:00 bis 20:30
DINZ, Haus 19, 1. Etage, Konferenzraum 1.158/1.159
DINZ, Haus 19, 1. Etage, Konferenzraum 1.158/1.159
Kontaktname
Susanne Dollfus
Contact Email
Kontakt Telefon
0351/458-4233
Termin zum Kalender hinzufügen

Seit der Entdeckung pathogenetisch relevanter PLA2-Rezeptor Autoantikörper bei der membranösen Glomerulonephritis im Jahr 2008 hat sich das Wissen um diese entzündliche Nierenerkrankung, welche häufig zum nephrotischen Syndrom führt, stetig weiterentwickelt. Die Gruppe von Prof. Stahl hat in den letzten Jahren das größte nationale Kollektiv von Patienten mit membranöser Glomerulonephritis zusammengestellt und zahlreiche klinisch relevante Arbeiten publiziert. Hierunter fällt auch eine jüngst gemeinschaftlich mit Gruppen aus Frankreich und den USA im New England Journal of Medicine publizierte Arbeit, in der ein weiterer pathogenetisch relevanter Autoantikörper beschrieben wurde.

Prof. Stahl verfügt hinsichtlich der Pathogenese, Diagnostik und therapeutischer Ansätze bei der membranösen Glomerulonephritis über eine auch international herausragende Expertise, die an bei dieser Veranstaltung mit uns teilen und diskutieren wird.

Der Vortragsabend beginnt um 19.00 Uhr im DINZ, Haus 19, 1. Etage, Konferenzraum 1.158/1.159.

Wir möchten Sie zu dieser Veranstaltung herzlich einladen.

Kontakt:

Susanne Dollfus
Sekretariat Prof. Dr. Christian Hugo
Medizinische Klinik und Poliklinik III/Nephrologie
Tel.: 0351/458-4233
Fax: 0351/458-5333
Mail: nephrologie@uniklinikum-dresden.de