Benutzerspezifische Werkzeuge

CIRCULATE Studie

Evaluierung der adjuvanten Therapie beim Dickdarmkrebs im Stadium II nach ctDNA-Bestimmung (CIRCULATE), AIO-KRK-0217

Logo.jpg

Herzlich Willkommen auf der Website der CIRCULATE Studie!

Die CIRCULATE Studie untersucht die adjuvante Chemotherapie bei Patienten mit Dickdarmkrebs im Stadium II.

Dazu werden Patienten nach der Operation auf zirkulierende Tumor-DNA (ctDNA) getestet.

BMBF LOGO

Hier finden Sie den Login-Bereich für teilnehmende Zentren.

Die Studie wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert (Fördernummer: 01KG1817). über den Projektträger Deutsches Institut für Luft- und Raumfahrt   

Wir führen die CIRCULATE Studie in Kooperation mit der AIO, ABCSG und SAKK durch und freuen uns über Ihre Teilnahme oder Unterstützung.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr CIRCULATE Team

Kontakt Studienzentrale

Marina Lindauer

Studienkoordination   0351 458-4824   0351 458-887666    

Friederike Jäger

Studienkoordination   0351 458-2274   0351 458-887666    

Melanie Frömmrich

Projektassistenz  0351 458-4428    0351 458-887666   

Hintergrund und Ziel der Studie

Im Blutplasma von Tumorpatienten können tumorspezifische Mutationen nachgewiesen werden (zirkulierende Tumor-DNA, ctDNA). Ungünstig ist es, wenn sich diese Mutationen auch nach der Operation des Tumors weiterhin ctDNA nachweisen lassen. Diese ctDNA-positiven Patienten haben eine ungünstigere Prognose und bekommen häufiger Rezidive als ctDNA negative Patienten.

CIRCULATE untersucht, ob sich das krankheitsfreie Überleben von ctDNA positiven Patienten durch eine Chemotherapie nach der Operation verbessern lässt. Aufgenommen in die Studie werden Patienten mit einem Dickdarmkrebs im Stadium II, da im Stadium II bisher nicht geklärt ist, ob eine Chemotherapie nach der Operation sinnvoll ist.

Wir möchte damit für die Zukunft die Therapieentscheidung für den Patienten im Stadium II verbessern.

Ablauf der Studie

Nach der Operation werden im Tumor die für den Patienten typischen Mutationen gesucht. Anschließend wird in einer Blutprobe untersucht, ob sich die Mutationen (noch) nachweisen lassen. 

ctDNA positive Patienten werden 2:1 in eine adjuvante Chemotherapie mit Capecitabin vs. "Nachbeobachtung" randomisiert. Die Chemotherapie mit Capecitabine ist beim Kolonkarzinom sehr gut untersucht und eine übliche Standardtherapie.

ctDNA negative Patienten werden 1:4 in "Nachbeobachtung" innerhalb der Studie bzw. Standard-Nachsorge außerhalb der Studie aufgeteilt.

Studienschema.png

Studienablauf Patienten

CIRCULATE PIC Pat.jpg

CIRCULATE Patienten-infusion.png