Benutzerspezifische Werkzeuge

Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Oberarzt: Dr. med. Dominik Haim

Ambulanzleitung: Frau Sabine Uhlmann

Haus 28 110418-05

Unsere Ambulanz befindet sich im Haus 28 in der 1. Etage.

Telefonische Anmeldung unter 0351/458-2710

Tag                              Sprechzeiten                  
 Montag09:00 - 18:00 Uhr
 Dienstag08:00 - 16:00 Uhr
 Mittwoch08:00 - 16:00 Uhr
 Donnerstag09:00 - 16:00 Uhr
 Freitag08:00 - 15:00 Uhr

 

 Bitte beachten Sie,  dass die letzte Behandlung 30 Minuten vor Ende der Sprechzeit erfolgt.

 

In der Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie werden Patienten mit Erkrankungen der Zähne, des Mundes und der Kopf-Halsregion behandelt. Durch unsere moderne Ausstattung und das qualifizierte Fachpersonal  können wir alle derzeit verfügbaren herkömmlichen und neusten Behandlungsverfahren durchführen. Die Nähe zum Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde mit seinen verschiedenen Polikliniken und zu den Einrichtungen des Universitätsklinikums ermöglicht eine optimale interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Fachbereiche.

1. Neuaufnahme

Die Erstvorstellung in unserer Poliklinik erfolgt in der Neuaufnahme; hier ist eine Überweisung vom Zahnarzt oder niedergelassenen MKG-Chirurgen erforderlich. Patienten, die sich erstmals im Haus 28 - UniversitätsZahnMedizin - ohne Überweisung für eine andere Abteilung des Hauses vorstellen, in unserer Neuaufnahme untersucht und dann weitervermittelt.

2. Vorbereitung der stationären Aufnahme

Ist eine stationäre Behandlung erforderlich, werden die dazu notwendigen Untersuchungen wie Computertomographie, Magnetresonanztomographie, Thorax-Röntgen, Laboruntersuchungen und EKG durch uns veranlasst. Zur Abklärung der Operations- und Narkosefähigkeit erhalten Sie einen Brief an den Hausarzt mit der Bitte um Überlassung von Befunden und ggf. Umstellung der Medikamente. Auch die ambulante Vorstellung beim Narkosearzt, täglich 10:00 bis 14:30 Uhr im Haus 30, gehört zur Operationsvorbereitung.

3. Nachbehandlung nach der Entlassung aus der stationären Betreuung

Wir sind in der glücklichen Lage, die von uns operierten und behandelten Patienten nach der Entlassung selbst nachkontrollieren zu können. Das geschieht in der Regel bis zum Abschluss der Wundheilung. Selbstverständlich kann die Nachbetreuung auch am Heimatort des Patienten erfolgen.

4. Spezialsprechstunden

In unserer Poliklinik wird eine Reihe von Spezialsprechstunden für bestimmte Krankheitsbilder durchgeführt. Vor dem ersten Termin in einer Spezialsprechstunde ist die Neuaufnahme-Untersuchung notwendig. Die Terminvergabe erfolgt  über die Telefonnummer 0351 458 2710.

SpezialsprechstundeBehandelnder ArztSprechzeiten Anmeldung
ChefarztsprechstundeProf. Dr. Dr. LauerDienstag
09:00 - 16:00 Uhr

0351/458-4475

OberarztsprechstundeOÄ Dr. Dr. Pradel
Mittwoch
09:00 - 16:00 Uhr

0351/458-2710

Dysgnathiesprechstunde (Info)

Dr. WeilandMontag
09:30 - 16:00 Uhr

0351/458-2710

 ImplantatsprechstundeDr. Schulz
Montag
08:30 - 15:30 Uhr

0351/458-4475 

Implantatsprechstunde (Info)

Dr. WeilandMittwoch 
08:30 - 15:30 Uhr

0351/458-4475

Interdisziplinäre
Implantatsprechstunde
Prof.Dr.Dr. LauerFreitag
10:00 - 12:00 Uhr

0351/458-2710

BisphosphonatsprechstundeDr.  Dr. Kramer
Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr

0351/458-2710

Mundschleimhautsprechstunde
(Info)


Dr. Korn

Donnerstag
13:00 - 15:00 Uhr

0351/458-2710

LasersprechstundeOA Dr. Dr. Leonhardt
1. Mittwoch i. Monat
09:00 - 12:00

0351/458-4475

Spaltsprechstunde (Info)

OÄ Dr. Dr. PradelFreitag
10:00 - 12:00 Uhr

0351/458-2710

Sprechstunde für plastisch-
ästhetische Gesichtschirurgie
Prof. Dr. Dr. Lauerbei Bedarf 

0351/458-4475

Tumorsprechstunde
Dr. A. Nowak
Dienstag 
09:00 - 16:00 Uhr

0351/458-2710

5. Operationen in örtlicher Betäubung

In unserer Abteilung werden nicht nur Untersuchungen und Sprechstunden, sondern auch ein breites Spektrum von Operationen der zahnärztlichen Chirurgie sowie der ästhetischen und plastischen Gesichtschirurgie durchgeführt. Die Behandlung kann auch in ambulanter Narkose erfolgen.

-    Zahnextraktion

-    Entfernung und Freilegung verlagerter Zähne

-    Wurzelspitzenresektion (mit Operationsmikroskop und retrograder Abfüllung)

-    Korrektur von Lippen- und Zungenbändchen, auch mit Laser

-    Operationen zur Verbesserung des Prothesenlagers

-    Zystenentfernung

-    Zahntransplantation

-    Zahnimplantate, Kieferknochenaufbau, Sinusliftoperation

-    Narben- und Faltenbehandlung

-    Entfernung gutartiger Tumore der Mundhöhle und der Gesichtshaut

-    endoskopische Speichelsteinentfernung

6. Studentenausbildung

Die Medizinische Fakultät an der Technischen Universität bildet Studenten der Zahnmedizin aus. In unserer Abteilung finden Kurse statt, in denen die Studenten bei Operationen assistieren und selbst kleine Eingriffe wie die Zahnextraktion unter Aufsicht erfahrener Kollegen durchführen. Wir freuen uns, wenn Sie als Patienten die praktische Ausbildung der zukünftigen Zahnärzte unterstützen. Natürlich erfolgen die Eingriffe durch Studenten nur mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung.