Personal tools

SZ-Beilage: Dresdner Experten kämpfen gegen den Krebs
26. May 2017

SZ-Beilage: Dresdner Experten kämpfen gegen den Krebs

Am 26. Mai 2017 erschienene achtseitige Zeitungsbeilage gibt einen Überblick über die vielfältige Expertise der Dresdner Hochschulmedizin bei Diagnose und Therapie von Tumorerkrankungen

Aus Anlass der Grundsteinlegung für den Neubau des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Dresden gibt das Dresdner Uniklinikum am heutigen 26. Mai eine achtseitige Zeitungsbeilage heraus. Die Leser aller Ausgaben der Sächsischen Zeitung erhalten darin einen Überblick über die vielfältige Expertise der Dresdner Hochschulmedizin bei Diagnose und Therapie von Tumorerkrankungen. Krebspatienten möge dies die Sicherheit geben, gut versorgt zu werden – gepaart mit dem Stolz aller, dass in Dresden und Sachsen die Medizin von morgen entwickelt wird.

Das neue Forschungsgebäude bringt Wissenschaftler unterschiedlicher Fachgebiete zusammen. Sie alle eint das Ziel, Krebserkrankungen künftig noch besser verstehen, diagnostizieren und behandeln zu können. Dazu haben sich das Deutsche Krebsforschungszentrum, das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, die Medizinische Fakultät der TU Dresden und das Helmholtz-Zentrum-Dresden-Rossendorf im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden – dem künftigen Hausherrn des Neubaus – zusammengeschlossen.

Basis für diese Zusammenarbeit ist eine Entwicklung, die vor mehr als zehn Jahren begann: Jeder dieser Träger hat seine besondere Kompetenz mit dem Ziel in diese Kooperation eingebracht, der Krebsmedizin neue Impulse zu verleihen. Die zahlreich an diese Institutionen vergebenen Auszeichnungen und gewährten Forschungsgelder bleiben einer breiten Öffentlichkeit meist verborgen. Mit dem vom Freistaat Sachsen, aber auch mithilfe großzügiger Spender finanzierten NCT-Neubau auf dem Klinikumscampus wird diese herausragende Stellung der Dresdner Expertise im Kampf gegen den Krebs nun deutlicher sichtbar. Darauf sind wir sehr stolz.

Download

SZ-Beilage vom 26. Mai 2017 "Spitzenmedizin für Dresden. Für Sachsen. Experten kämpfen erfolgreich gegen Krebs"