Benutzerspezifische Werkzeuge

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Postdoktorand (w/m/d)

Das Hauttumorzentrum der Universitäts-Hautklinik (Direktor: Prof. Dr. med. Stefan Beissert) am Universitäts Krebscentrum und Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden engagiert sich für Patienten mit bösartigen Hauttumoren. Ca. 6.000 Patientenbesuche pro Jahr finden im Hauttumorzentrum statt. Unser Ziel ist es, Hauttumorpatienten eine patientenorientierte, leitliniengerechte, interdisziplinäre und innovative Versorgung anzubieten, die Diagnostik, Therapie, Nachsorge, psychosoziale und palliative Versorgung umfasst. Darüber hinaus engagieren wir uns für klinische und translationale Forschung. Das Melanom und die Suche nach innovativen Behandlungsstrategien ist der Schwerpunkt unseres translationalen Forschungslabors „Experimentelle Dermatoonkologie“ (Leiterin: Prof. Dr. med. Friedegund Meier; Juniorgruppenleiterin „Melanom-Hirnmetastasen“: Dr. Dana Westphal, PhD). In verschiedenen präklinischen Projekten werden Mechanismen der Therapieresistenz des metastasierten Melanoms untersucht und Strategien zur Überwindung der Therapieresistenz herausgearbeitet und getestet. Unser Labor ist mit zahlreichen klinischen und wissenschaftlichen Kooperationspartnern im Universitätsklinikum Dresden (u.a. Immunologie, Pathologie) sowie mit zahlreichen nationalen und internationalen Kooperationspartnern über das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) und das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen vernetzt.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Postdoktorand (w/m/d)

in Vollzeitbeschäftigung , befristet für zunächst 24 Monate zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe E13 TV-L möglich.

Das zu bearbeitende Forschungsprojekt ist Patienten mit metastasiertem BRAFwt/NRASmut Melanom gewidmet. Für diese Patienten sollen innovative effektive Therapiestrategien entwickelt werden. Zu Ihren Aufgaben gehören die Analyse von Melanomzellen in zell- und molekularbiologischen Assays (Proliferations- und Apoptose-Assays, Western Blot- und FACS-Analysen, etc.), die Etablierung von 2D/3D-Zellkulturmodellen, die Isolierung und Kultivierung von Tumorzellen aus Melanommetastasen sowie die Durchführung und Auswertung von immunhistochemischen und Immunfluoreszenz Färbungen.

Weiterhin sind Sie zuständig für die Etablierung neuer Methoden, die Übernahme allgemeiner, organisatorischer Aufgaben die Anleitung von Studenten, die Präsentationen auf Kongressen und Seminaren sowie für die Konzeption von Publikationen und Forschungsanträgen.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Biochemie, Biologie, Biotechnologie oder in einer vergleichbaren Disziplin
  • abgeschlossene Promotion mit zell- und/oder molekularbiologischem Schwerpunkt
  • Freude an interdisziplinärer translationaler Forschung mit klinischer Relevanz
  • Verantwortungsbewusstsein, ausgeprägte Teamfähigkeit, selbständige Arbeitsweise zur Bearbeitung von verschiedenen dermato-onkologischen Projekten
  • fundierte Kenntnisse molekularbiologischer Grundtechniken und Zellkultur
  • Erfahrung in der Etablierung von 3D Zellkulturmodellen/Organoiden sowie immunologischen Techniken/Methoden ist wünschenswert
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspezialisierten Arbeitsumfeld
  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 15.01.2020 unter der Kennziffer DER0919935 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Frau Dr. Dana Westphal unter 0351-458-82274 oder per E-Mail: dana.westphal@uniklinikum-dresden.de