Benutzerspezifische Werkzeuge

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Koordinator (w/m/d)

GATEKEEPER (SMART LIVING HOMES - WHOLE INTERVENTIONS DEMONSTRATOR FOR PEOPLE AT HEALTH AND SOCIAL RISKS) ist ein breit angelegtes europäisches, über Horizon 2020 gefördertes Pilotprojekt zu intelligenten Wohnumgebungen für ältere Menschen. Hauptziel ist die Entwicklung einer Plattform, die Pflegeanwender, Unternehmen, Senioren und die Gemeinschaften, in denen diese leben, miteinander verbindet. Neue Technologien und Prozesse können so auf die Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt werden, um ein gesünderes, unabhängiges Leben im Alter zu ermöglichen. GATEKEEPER wird in einem europäischen, standardbasierten, interoperablen und sicheren Open-Source-Framework enthalten sein, das allen Entwicklern zur Verfügung steht, um die kombinierten digitale Lösungen für personalisierte Früherkennung und Interventionen zu erstellen. Das Projekt wird seinen Wert unter Beweis stellen, indem es auf die Bereitstellung von Lösungen erweitert wird, an denen ca. 40.000 Bürger in 8 regionalen Gemeinschaften und aus 7 EU-Mitgliedstaaten beteiligt sind. Die Aufgabe der Klinik und Poliklinik für Psychotherapie und Psychosomatik ist die Anwendung fortschrittlicher Informations- und Kommunikationstechnologien zur Lebensqualität der alternden Bürger zu verbessern im Rahmen der sächsischen Pilotstudie „Psychische Gesundheit und Gewaltprävention in der zweiten Lebenshälfte“, die von der Technischen Universität Dresden (TUD) sowie der Carus Consilium Sachsen GmbH (CCS) unterstützt wird.

Zum 01.06.2020 ist eine Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Koordinator (w/m/d)

im EU-Projekt "Gatekeeper"

in Teilzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 22 Monate zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe E13 TV-L möglich.

Zu Ihren Aufgaben gehört die Konzeption und Durchführung der Evaluationsstudie zum Thema Smart Living Homes unter Nutzung von physiologischen Sensoren und psychometrischen Daten zum Zwecke der Prävention sozialer Risiken und Gesundheitsrisiken, dazu übernehmen Sie folgende Tätigkeiten:

  • Teilnahme an (Web-)Konferenzen mit nationalen und internationalen Projektpartnern (Horizon2020)
  • Entwicklung und Durchführung von Workshops zusammen mit Projektpartnern, um den Aufbau der GATEKEEPER-Umgebung zu unterstützen
  • mit den technologischen Projektpartnern eruieren und auswählen, welche Tools zur Erfassung von psychometrischen und physiologischen Parametern zur Verfügung stehen
  • eigeninitiative Ausarbeitung von Strategien zur Realisierung des Studienziels unter Einhaltung der Förderrahmen (d.h. Sensoren, Patientengruppen, übergreifendes Thema der Förderung)
  • Zusammenarbeit und Koordination zwischen den verschiedenen Technologie-, und Businesspartnern zur zeitlichen Realisierung der Aufgaben und Ziele der Workpackages
  • regelmäßige Konsultationen mit der Studienleitung zur inhaltlichen Konzeption der Studien, Meilensteine realisieren
  • Kommunikation mit Ethikkommission Dresden
  • Durchführung der Studie: Patientenrekrutierung, Datenerhebung, Ansprechpartner für Patienten
  • Auswertung der Studie: statistische Auswertung, regelmäßige Kommunikation mit der Forschungsleitung
  • Absprachen mit der Koordination Finanzen sowie Verfassen von Zwischen- und Abschlussberichten

Ihr Profil:

  • zu wissenschaftlichem Arbeiten qualifizierender Hochschulabschluss (M.Sc. oder vergleichbar, vornehmlich im Bereich Sozial- und Verhaltenswissenschaften/auf medizinisch u./o. technischem Gebiet)
  • hervorragende Englisch- und Deutschkenntnisse in geschriebener und mündlicher Form
  • sehr gute Fähigkeiten zur strukturierten und selbständigen Koordinieren von längerfristig angelegten Projekten
  • klinische Kenntnisse: angemessener Umgang mit der Patientengruppe
  • Kenntnisse: MS Office (insbes. MS Word, MS Excel); SPSS oder R

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspezialisierten Arbeitsumfeld
  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 17.4.2020 unter der Kennziffer PSO0920222 zu. Vorabinformationen erhalten Sie per E-Mail von Frau Dr. Julia Schellong an: julia.schellong@uniklinikum-dresden.de