Benutzerspezifische Werkzeuge

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand (w/m/d)

Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden bietet medizinische Betreuung auf höchstem Versorgungsniveau an und deckt das gesamte Spektrum der modernen Medizin ab. Es vereint 20 Fachkliniken, zehn interdisziplinäre Zentren und vier Institute, die eng mit den klinischen und theoretischen Instituten der Medizinischen Fakultät zusammenarbeiten. Mit 1.295 Betten und 160 Tagesplätzen ist es das größte Krankenhaus der Stadt und zugleich das einzige Krankenhaus der Maximalversorgung in Ostsachsen.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand (w/m/d)

in Teilzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 18 Monate zu besetzen. Nach erfolgreicher Zwischenevaluation des Projektverlaufes kann die Stelle verlängert werden. Eine längerfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.

Im Rahmen dieses Forschungsprojektes werden onkologisch erkrankte (Vorschul-)Kinder mit einem Puppeninterview spielerisch zu ihren Symptomen und ihren Annahmen über die Konsequenzen und die eigenen Kontrollmöglichkeiten ihrer Erkrankung befragt, da diese bedeutsame Auswirkungen auf den individuellen Krankheitsverlauf, die Beeinträchtigungen und die Krankheitsbewältigung haben können. Ziel der Studie ist es, dieses Puppeninterview bei Kindern in der Akut- und Behandlungsphase sowie in der Nachsorgephase zu validieren, um zukünftig eine individualisierte Diagnostik in verschiedenen Erkrankungsstadien zu ermöglichen und gezielte Interventionsempfehlungen ableiten zu können.

Die Ergebnispräsentation in unterschiedlichen Formen und Gremien (z. B. Tagungen, Kooperationspartner etc.), die Publikation in Fachzeitschriften sowie die Zusammenarbeit mit der PSAPOH und der Fachgruppe Forschung sind ebenfalls Bestandteil Ihrer Tätigkeit. Das Projekt wird in den Universitätskliniken Dresden und Leipzig sowie in den verschiedenen Elternvereinen beider Standorte durchgeführt.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium der Psychologie (Master bzw. Diplom)
  • Interesse an der anwendungsorientierten, wissenschaftlichen Arbeit (Promotion) mit Bezug zu Themen der psychologischen Diagnostik in der pädiatrischen Psychoonkologie
  • überdurchschnittliche Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten
  • Bereitschaft zur selbständigen, eigenverantwortlichen und teamorientierten Mitarbeit
  • Kenntnisse in Word, Excel, PowerPoint, SPSS, Umgang mit Datenbanken zur Literaturrecherche
  • Erfahrung im Umgang mit (erkrankten) Kindern sind von Vorteil aber nicht Vorrausetzung

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Tätigkeit in zwei führenden Forschungs- und Versorgungseinrichtungen der pädiatrischen Psychoonkologie
  • Mitarbeit in einem interdisziplinären Team und im Rahmen von Kooperationen mit anderen Arbeitsgruppen
  • Promotion im kumulativen Verfahren
  • Vergütung nach E 13-TVL 65%
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital des Universitätsklinikums Dresden
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums Dresden

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 15.03.2019 unter der Kennziffer PSY0919516 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Jun.Prof. Dr. Julia Martini unter 0351-458-5064 oder per E-Mail: julia.martini@tu-dresden.de