Benutzerspezifische Werkzeuge

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Bereich Medizinische Informatik

Die Digitalisierung in der Medizin bietet ein enormes Potenzial, die medizinische Forschung und die Patientenversorgung zu verbessern. Um dieses Potenzial zu nutzen, hat die Dresdner Hochschulmedizin ein Zentrum für Medizinische Informatik (ZMI) errichtet. Mit der neu besetzten Professur für Data Science in der Anästhesiologie und Intensivmedizin (Prof. Dr. Mario Menk) am Universitätsklinikum Dresden besteht eine exzellente Vernetzung in die Hochschulmedizin. Forschung, Lehre und Nutzung der digitalen Möglichkeiten sollen so gestärkt, und die Kooperation der Akteure am Standort Dresden vorangebracht werden.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Bereich Medizinische Informatik 

in Vollzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 24 Monate zu besetzen.

Ihr Arbeitsgebiet umfasst die Mitarbeit in wissenschaftlichen Projekten der Medizininformatik. Dabei forschen und publizieren Sie zu relevanten und aktuellen Themen der Anästhesiologie und Intensivmedizin. Sie konzipieren eigene, interessante Forschungsprojekte auf der Basis klinischer Routinedaten, bauen Datenbanken zu verschiedenen, intensivmedizinischen Krankheitsbildern auf, wenden KI-Methoden und andere moderne Verfahren aus dem Data Science Bereich auf diesen Daten an und arbeiten dabei eng in einem interdisziplinären Team mit Partnern an der Hochschulmedizin Dresden zusammen. Forschung und Versorgung sind so eng verknüpft und die Innovationen können direkt in die Praxis übernommen werden. Sie präsentieren die Ergebnisse auf nationalen und internationalen Fachtagungen. Außerdem unterstützten Sie bei der Konzeption von Drittmittelanträgen, der Lehre und betreuen studentische Abschlussarbeiten.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschul- oder Universitätsstudium der Medizin- oder Wirtschaftsinformatik, Informatik oder eines verwandten Fachs
  • Kenntnisse im Bereich Krankenhausinformationssysteme und Krankenhauskommunikation
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich Statistik und Data Science
  • Fachwissen zu Anforderungsanalysen, Datenmodellierung, Datenanalysen, Decision Support Systems, Systemarchitekturen und -integration (HL7, IHE, FHIR)
  • sehr gute Programmierkenntnisse (insbesondere mindestens einer Programmiersprache Python oder R o.ä.)
  • selbstständige, analytische und strukturierte Arbeitsweise
  • hohes Maß an Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • Zuverlässigkeit und offenes, Kommunikationsverhalten
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Tätigkeit in einem der spannendsten und aktuellsten Bereiche der Medizin
  • Umsetzung von eigenen Ideen innerhalb eines motivierten und unkonventionellen Teams mit flachen Hierarchien
  • Promotion/Habilitation
  • Beruflichen Weiterentwicklung durch ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. durch flexible Arbeitszeiten, home-office, Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums)
  • Teilnahme an betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Nutzung vielfältiger Mitarbeitervergünstigungen, insbesondere Jobtickets für die öffentlichen Verkehrsmittel in Dresden und Umland

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 28.02.2023 unter der Kennziffer ZMI0923516 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Herr Prof. Mario Menk unter 0351-458-16361 oder per E-Mail: mario.menk@uniklinikum-dresden.de