Benutzerspezifische Werkzeuge

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Das Zentrum für evidenzbasierte Gesundheitsversorgung (ZEGV) leistet klinische und methodische Expertise in der Versorgungsforschung, Qualitätsforschung und evidenzbasierten Medizin am Universitätsklinikum Dresden und an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus an der TU Dresden.

Zum 01.12.2022 ist eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in 

Schwerpunkt Statistik

in Voll- oder Teilzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 33 Monate zu besetzen. Eine längerfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe E13 TV-L möglich.

Im onkoFDZ-Projekt sollen Krebsregisterdaten mit Daten der zertifizierten Zentren der Deutschen Krebsgesellschaft, der onkologischen Spitzenzentren und GKV-Abrechnungsdaten so miteinander verknüpft werden, dass sie Evidenz für therapierelevante Fragestellungen generieren, für die randomisierte kontrollierte Studien nicht zur Verfügung stehen. Auf dieser Basis integrierter versorgungsnaher Daten nutzt das Projekt KI-Verfahren für die Quantifizierung und Berücksichtigung der Behandlerpräferenzen und beantwortet beispielhaft für den Darmkrebs auf hohem methodischen Niveau hochrelevante Fragestellungen. Zu Ihren Aufgaben gehören die Mitwirkung bei der Konzeption der statistischen Sekundärdatenanalysen in Zusammenarbeit mit klinischen Expert*innen und die Durchführung der statistischen Analyse und Modellierung der zusammengeführten versorgungsnahen Daten (Krebsregisterdaten, GKV-Routinedaten, DKG-Zertifizierungsdaten, Daten onkologischer Spitzenzentren). Außerdem sind Sie in der Entwicklung und Etablierung einer automatisierten Auswertung eingebunden. Zudem beteiligen Sie sich am methodischen Austausch mit anderen wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen (Statistik und maschinelles Lernen). Für alle Auswertestandorte der Projektpartner stellen Sie statistische Auswertekompetenz bereit. Die Präsentation der Ergebnisse und wissenschaftliche Publikationserstellung, die Entwicklung eines Studienprotokolls und Analyseplans
gehören ebenfalls zu Ihren Aufgaben. Sie stimmen die erforderlichen Datenstrukturen und die Datenharmonisierung mit den datenliefernden Stellen ab.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium in einem mathematisch-naturwissenschaftlichen Fach, Biometrie/Statistik, Epidemiologie, Medizinischer Informatik, Public Health, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften
  • praktische Erfahrungen in der statistischen Auswertung, Interpretation und Publikation von Studien, idealerweise im Bereich der evidenzbasierten Medizin
  • sehr gute Kenntnisse statistischer Methoden
  • sicherer Umgang mit Datenbank- und Statistik-Software , insbesondere R, Stata, SAS oder Phyton
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich der Analyse von epidemiologischen Primär- und Sekundärdaten
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • strukturierte, ergebnisorientierte und zuverlässige Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspezialisierten Arbeitsumfeld
  • Umsetzung von eigenen Ideen und Arbeit in einem engagierten, interdisziplinären Team mit flachen Hierarchien und dem Fokus auf gegenseitiger Unterstützung
  • Untersuchung aktueller und hoch relevanter Fragestellungen
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Informationen zur Bewerbung und zu den einzureichenden Unterlagen finden Sie hier

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 10.10.2022 unter der Kennziffer ZEG0922349 zu. Vorabinformationen erhalten Sie von Herr Dr. Olaf Schoffer per E-Mail: olaf.schoffer@uniklinikum-dresden.de