Benutzerspezifische Werkzeuge

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Die Forschung der Medizinischen Fakultät konzentriert sich auf die Profilschwerpunkte Mechanismen der Zelldegeneration und –regeneration als Grundlage diagnostischer und therapeutischer Strategien, Diagnose und Therapie maligner Erkrankungen sowie Public Health/Versorgungsforschung. Mit ihrer Leistungsfähigkeit in der Drittmitteleinwerbung und Publikationstätigkeit gehört die Medizinische Fakultät zur Spitzengruppe europäischer Forschungseinrichtungen.

Zum 15.09.2022 ist eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in 

in Teilzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 12 Monate zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe E13 TV-L möglich. 

Im Bereich Allgemeinmedizin ist eine Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Rahmen drittmittelgeförderter Forschungsprojekte zu besetzen. Sie wirken aktiv in der Forschung mit, arbeiten in einem interdisziplinären Team, haben Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen und haben bereits Erfahrungen als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in in Forschungsprojekten. Zu Ihren Aufgaben gehört wissenschaftliche Arbeit in allgemeinmedizinischen Forschungsprojekten, unter anderem in Bereich der Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und hausärztlichen Versorgung. Dazu zählen unter anderem:

  • systematische Literaturrecherche und -Bewertung
  • Datenmanagement und -Auswertung
  • Kooperation mit Hausarztpraxen
  • Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen, Projektbericht und Handlungsempfehlungen

Ihr Profil:

  • Hochschulabschluss (Master/Diplom/Doktor in Soziologie, Psychologie, Gesundheitswissenschaften, Medizin o.ä.)
  • Erfahrungen in wissenschaftlicher Projektarbeit (systematische Literaturrecherche, Datenauswertung und Schreiben wissenschaftlicher Publikationen)
  • Freude an vielseitiger und selbständiger wissenschaftlicher Arbeit (Forschung und Lehre)
  • Sicherheit in der Kommunikation (mündlich/schriftlich, Deutsch und Englisch)
  • Bereitschaft zu Dienstreisen innerhalb von Deutschland
  • Bereitschaft zu Mobilität und zeitlicher Flexibilität: Aufsuchen von Hausarztpraxen in Sachsen und Brandenburg
  • Fähigkeit in einem interdisziplinären Team zu arbeiten

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspezialisierten Arbeitsumfeld
  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Informationen zur Bewerbung und zu den einzureichenden Unterlagen finden Sie hier. 

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 08.07.2022 unter der Kennziffer MK30922177 zu.