Benutzerspezifische Werkzeuge

Wissenschaftliche*r Koordinator*in für Verbundprojekte

Das Else Kröner-Fresenius-Zentrum für Digitale Gesundheit, ein gemeinsames Zentrum der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden und des Universitätsklinikums Dresden fördert die translationale und interdisziplinäre Forschung im Themengebiet der digitalen Medizin und Gesundheit. Das durch die Else Kröner-Fresenius-Stiftung geförderte Zentrum kooperiert eng mit vielen High-Tech-Spezialisten im Dresdner Forschungsumfeld und soll die Zusammenarbeit mit der Hochschulmedizin stärken und fördern. Technische Innovationen sollen so noch schneller den Patient*innen zugutekommen.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Koordinator*in für Verbundprojekte

in Voll- oder Teilzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 24 Monate zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis in die Entgeltgruppe E 13 TV-L möglich.


Sie werden in einem multidisziplinären, internationalen Umfeld von Forschenden, Ingenieur*innen und Ärzt*innen arbeiten, um unser gemeinsames Ziel zu unterstützen, Hightech-Innovationen für Patient*innen schnell zugänglich zu machen. In aktuellen Projekten werden Sie sich auf die Konzeption der wissenschaftlichen Transferagenda sowie die Planung und Organisation von Fachveranstaltungen konzentrieren.
Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören die Netzwerkbildung und -pflege von Wissenschaft, Industrie, industrienahen Verbänden und Politik sowie die wissenschaftliche Koordination der Forschungsprojekte in der Umsetzungsphase des Verbundprojektes SEMECO (z.B. Finanzplanung, Budgetprüfung, Berichtswesen, Partnergewinnung). Sie kommunizieren mit Drittmittelgeber und sind für die Konzeption und Koordination der wissenschaftlichen Transferagenda des Verbundes sowie der Vorbereitung der 2. Förderphase (z.B. wissenschaftlich-inhaltliche Beratung und Unterstützung vorhandener und zukünftiger Verbundprojekte bei der Identifizierung und Einwerbung von Drittmitteln und Transfermöglichkeiten sowie Identifikation passender Förderinstrumente) verantwortlich.
Weitere Aufgaben sind die Planung und wissenschaftlich-inhaltliche Organisation von Veranstaltungen (z.B. Konferenzen, Verbundmeetings, Termine mit Drittmittelgebern und Politik).

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in einem naturwissenschaftlichen oder medizinischen Fach oder vergleichbare Qualifikation, idealerweise Weiterqualifikation (Promotion)
  • Beantragung von Drittmittel-Verbundprojekten sowie sehr gute Kenntnisse über nationale und internationale Förderer und deren Programme, insbesondere im Bereich Patente/ Transfer
  • theoretisches Knowhow sowie praktische Erfahrungen in der Planung und Durchführung von wissenschaftlichen Projekten, Projektkoordination/ Projektmanagement
  • sehr gute Sprachkenntnisse auf Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
  • Kenntnisse von Hochschulstrukturen und Verwaltungsabläufen, insbesondere der TU Dresden Zentralverwaltung sowie den Verwaltungsstrukturen der Hochschulmedizin Dresden
  • Kenntnisse des außeruniversitären Forschungsumfeldes und des Industrieumfeldes in Sachsen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Tätigkeit in führender medizinischer Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspezialisierten Arbeitsumfeld
  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem interdisziplinären Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Teilnahme an berufsorientierten Fort- und Weiterbildungen in unserer Carus Akademie
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • Nutzung unseres Jobtickets für die öffentlichen Verkehrsmittel in Dresden und Umland

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 15.08.2024 unter der Kennziffer EKF0724466 zu. Vorabinformationen erhalten Sie von Frau Dr. Annett Berthold per E-Mail unter ekfz.jobs@tu-dresden.de