Benutzerspezifische Werkzeuge

Wissenschaftliche Projektkoordination

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) ist eines der führenden onkologischen Spitzenzentren in Deutschland. Die Abteilung „Translationale Medizinische Onkologie“ betreibt ein Präzisionsonkologie-Programm zur genomischen Analyse von Krebspatient*innen als Grundlage für interventionelle klinische Studien (NCT MASTER, MASTERsg). Das MASTER-Programm nutzt die modernsten molekularen Charakterisierungsmethoden (Ganzgenomsequenzierung, Transkriptomsequenzierung, Methylierungsanalyse und weitere experimentelle Assays), um ein Veränderungsprofil individueller Patiententumoren zu erstellen. MASTERsg (subgenomisch) hat zum Ziel gemeinsam mit der „Core Unit für Molekulare Tumordiagnostik“ am Standort die breite subgenomische Testung weiter voranzubringen. Die molekularen Profile werden im Hinblick auf gezielte Behandlungsoptionen in einem speziellen Tumorboard standortübergreifend diskutiert und gemeinsam mit den behandelnden Ärzt*innen in die Umsetzung gebracht. Im Rahmen des „Deutschen Netzwerks Personalisierte Medizin“ (DNPM) sollen diese etablierten Prozesse nun weiterentwickelt, im Netzwerk harmonisiert und netzwerkübergreifend gesundheitsökonomisch evaluiert werden.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Wissenschaftliche Projektkoordination

in Vollzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 24 Monate zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir eine*n hochmotivierte*n Kolleg*in mit signifikanter Erfahrung im Bereich der wissenschaftlichen Projektkoordination, idealerweise an der Schnittstelle zwischen Klinik und Forschung. In Ihrer Position koordinieren Sie die Standortaktivitäten im DNPM und interagieren mit Projektpartnern verschiedener Institute, vor allem dem NCT/UCC, der Pathologie,  der molekulare Diagnostik sowie der IT und Forschung. Sie übernehmen das Projektmanagement für den Standort Dresden und unterstützen die administrativen Prozesse genauso wie die Umsetzung der inhaltlichen Ziele des Projektes. Dazu gehören die Teilnahme an Netzwerktreffen und Treffen der Arbeitsgruppen, die Koordination der Standortaktivitäten, die Ausarbeitung von Konzeptpapieren, die Bearbeitung von formalen Projektanfragen (Reporting, Mittelabrufplanung etc.) sowie die Kommunikation mit den Projektpartnern und der Netzwerkkoordination.

Ihr Profil:

  • mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Universitätsstudium bevorzugt in den Lebenswissenschaften, Promotion erwünscht, Berufserfahrungen im wissenschaftlichen und/oder administrativen Projektmanagement sind von Vorteil
  • ausgeprägt strukturierte und strategieorientierte Arbeitsweise
  • zuverlässiger, effizienter und selbstständiger Arbeitsstil
  • souveräne Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • freundliches und selbstsicheres Auftreten, eine kommunikative, offene Persönlichkeit
  • hohes Maß an Belastbarkeit, Flexibilität und Einsatzfreude
  • Organisationsgeschick, schnelle Auffassungsgabe und analytisches Denkvermögen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspezialisierten Arbeitsumfeld
  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 07.11.2021 unter der Kennziffer TMO0921774 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Frau Julia Dorok unter 0351-458-5527 oder per E-Mail: julia.dorok@nct-dresden.de