Benutzerspezifische Werkzeuge

Projektkoordinator*in

Die Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin betreibt rund 20 Spezialambulanzen wie die Diabetologie, die Immunologie und die Pulmologie. Sie stellt ihr Know-how im Rahmen von Kooperationen allen Kinderkliniken der Umgebung zur Verfügung. Neben den stationären Behandlungsmöglichkeiten stehen verschiedene Funktionsabteilungen für die Diagnose der Patient*innen zur Verfügung.

Der Fachbereich pädiatrische Intensivmedizin der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin sucht für den Aufbau eines pädiatrischen Tele-Intensivnetzwerks zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Projektkoordinator*in 

in Vollzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 36 Monate. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). 

Sie koordinieren den Aufbau und die Entwicklung des pädiatrischen Tele-Intensivnetzwerks. Neben der Übernahme der Kommunikation mit den regionalen Partnerkliniken und der Unterstützung der Netzwerkleitung bei der Öffentlichkeitsarbeit gehört die Organisation und Durchführung von Audit- und Schulungs-Visiten zu ihren Aufgaben. Weiterhin implementieren Sie Maßnahmen zur Qualitätssicherung und werten diese aus. Als administrative Aufgaben obliegen Ihnen die Organisation und Durchführung von Netzwerkveranstaltungen, die Dokumentation von Projektaktivitäten sowie die Budgetüberwachung und Kostenkalkulation.

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium, idealerweise mit Abschluss MBA in Health Care Management oder vergleichbare Qualifikation
  • Berufserfahrung im Bereich Projektmanagement im Gesundheitswesen, idealerweise im Bereich von Hochschulstrukturen
  • Sie verfügen über ein hohes Maß an analytischen und konzeptionellen Fähigkeiten, sind kommunikationsstark, service- sowie lösungsorientiert und agieren als professionelle Schnittstelle zu anderen Beteiligten
  • Sie haben Freude an komplexen Aufgaben und sind ein Organisationstalent – auch unter hoher Belastung
  • sehr gute Sprachkenntnisse Deutsch/Englisch in Wort und Schrift
  • Eine schnelle Auffassungsgabe und eine selbstständige Arbeitsweise runden Ihr Profil ab

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Umsetzung von eigenen Ideen und Arbeit in einem innovativen Team
  • Kinderbetreuung durch Partnerschaften mit Einrichtungen in direkter Nähe
  • Nutzung betrieblicher Präventionsangebote in unserem Gesundheitszentrum
  • Nutzung unseres Jobtickets für den öffentlichen Nahverkehr in Dresden und Umgebung

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Informationen zur Bewerbung und zu den einzureichenden Unterlagen finden Sie hier.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 31.05.2022 unter der Kennziffer KIK0922056 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Herr Prof. Sebastian Brenner unter 0351-458-12680 oder per E-Mail: sebastian.brenner@uniklinikum-dresden.de