Benutzerspezifische Werkzeuge

Medizinphysik-Experte (w/m)

Die Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden ist auf die Strahlentherapie von Krebspatienten mit kurativer oder palliativer Zielstellung spezialisiert. Patienten werden ambulant oder stationär mit ausgereiften Hochtechnologiesystemen unter Einbeziehung modernster biologischer Erkenntnisse behandelt.

In der Klinik sind drei Linearbeschleuniger mit umfassender Ausstattung für bildgestützte Strahlentherapie, ein Afterloading-Gerät mit in-room CT sowie ein Röntgentherapiegerät vorhanden. Seit Ende 2014 erfolgt an der Universitäts Protonen Therapie Dresden die Patientenbehandlung mit Protonenstrahlen. Für die Therapieplanung stehen mehrere moderne Bestrahlungsplanungssysteme sowie CT, Simulator, PET/CT und MR/PET zur Verfügung. Die Station der Klinik umfasst 31 Betten. Hier liegt der Fokus auf kombinierten radioonkologischen Therapien sowie
in der palliativmedizinischen Versorgung der Patienten.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Medizinphysik-Experte (w/m)

in Vollzeitbeschäftigung zu besetzen.

Sie werden als Strahlenschutzbeauftragter im physikalisch‐technischen Bereich unserer Klinik tätig sein und sind dabei insbesondere verantwortlich für den Strahlenschutz des Patienten und des Personals. Sie erarbeiten die komplexe dreidimensionale Bestrahlungs-planung aus physikalischer Sicht. Weiterhin obliegt Ihnen die Qualitätskontrolle und dosimetrische sowie technische Überwachung der Bestrahlungsgeräte, des Simulators und der Bestrahlungsplanungssysteme. Sie sichern spezielle Behandlungstechniken (Ganzkörperbestrahlung, stereotaktische Bestrahlung, Protonentherapie, intraoperative Strahlentherapie und Seed-Implantation) unter physikalischen Gesichtspunkten ab und unterstützen bei der Implementierung neuer und der Optimierung vorhandener Verfahren. Sie sind bereit, die Fachkunde als Medizinphysikexperte für das Anwendungsgebiet Partikeltherapie zu erweitern. Außerdem werden Sie an der praktischen Ausbildung von Studenten des Masterstudienganges Medical Radiation Sciences an der Technischen Universität Dresden mitwirken.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium der (medizinischen) Physik, der Ingenieur- oder
    vergleichbarer Naturwissenschaften
  • Fachkunde als Medizinphysikexperte/in gemäß Richtlinie Strahlenschutz in der Medizin auf den Anwendungsgebieten Tele- und Brachytherapie erforderlich
  • Sichere Informatikkenntnisse und die Fähigkeit zur Entwicklung anwendungsbezogener Software
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Einfühlungsvermögen für Patienten
  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Flexibilität, Teamfähigkeit und kollegiales Verhalten

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem
    hochspezialisierten Arbeitsumfeld
  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 18.03.2018 unter der Kennziffer STR0918047 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Prof. Wolfgang Enghardt unter 0351-458 7411 oder per E-Mail: wolfgang.enghardt@oncoray.de