Benutzerspezifische Werkzeuge

Referent*in  Entwicklung und Internationales

Die Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden deckt das gesamte Spektrum der ärztlichen Ausbildung ab. Derzeit werden über 3000 Studierende in den Studiengängen Medizin, Zahnmedizin und Modellstudiengang Humanmedizin sowie dem Bachelorstudiengang Heb-ammenkunde und den Masterstudiengängen Public Health und Medical Radiation Sciences auf höchstem Niveau unterrichtet. Die Forschung der Medizinischen Fakultät konzentriert sich auf die Profilschwerpunkte Mechanismen der Zelldegeneration und -regeneration als Grundlage diagnostischer und therapeutischer Strategien, Diagnose und Therapie maligner Erkrankungen sowie Public Health/Versorgungsforschung. Mit ihrer Leistungsfähigkeit in der Drittmitteleinwerbung und Publikationstätigkeit gehört die Medizinische Fakultät zur Spitzengruppe europäischer Forschungseinrichtungen.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Referat Entwicklung und Internationales am Bereich Medizin eine Stelle als

Referent*in Entwicklung und Internationales 

in Teilzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 24 Monate zu besetzen. Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Als Referent*in Entwicklung und Internationales koordinieren Sie die Internationalisierungsaktivitäten des Bereichs und entwickeln dabei insbesondere die strategischen Partnerschaften in Abstimmung mit den jeweiligen Wissenschaftler*innen und Bereichsleitungen weiter. Sie vertreten das Referat Entwicklung und Internationales im In- und Ausland und sind für den Aufbau und die Pflege bestehender Hochschulpartnerschaften des Bereichs Medizin zuständig. Im engen Austausch mit dem International Office der TU Dresden setzen Sie Einzelmaßnahmen der Exzellenzstrategie um. Die Beantragung und Verwaltung von Fördermittel für internationale Kooperationsprojekte gehören ebenso zu Ihren Aufgaben wie die umfassende Unterstützung und Beratung der Wissenschaftler*innen bei der Umsetzung von internationalen Kooperationsprojekten inklusive aller damit verbundenen Verwaltungsprozesse. All diesen Aktivitäten liegt die Fortführung, Umsetzung und Evaluation der Internationalisierungsstrategie des Bereichs Medizin sowie der TU Dresden zugrunde.

Sie haben Freude am interdisziplinären und lösungsorientierten Arbeiten in einem internationalen Umfeld und identifizieren sich mit unserem Ziel, die internationale Sichtbarkeit der Hochschulmedizin Dresden als Spitzenstandort weiter zu erhöhen.

Ihr Profil:

  • erfolgreicher Hochschulabschluss
  • hervorragende Kenntnisse der Bildungssysteme im In- und Ausland
  • sehr gute Kenntnisse von Förderprogrammen für internationale Kooperationen
  • Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung und -Projektabwicklung im Themenfeld Internationalisierung
  • ausgeprägte soziale Kompetenz und hohe interkulturelle Sensibilität
  • hohe Serviceorientierung
  • verhandlungs- und stilsichere Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • sicherer Umgang mit einschlägigen IT-Programmen
  • Kenntnisse von Strukturen und Prozessen an einer Universität sind wünschenswert
  • Auslandserfahrung wünschenswert

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Teilnahme an berufsorientierten Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in unserer Carus Akademie
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • Nutzung unseres Jobtickets für die Öffentlichen Verkehrsmittel in Dresden und Umland

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 15.02.2023 unter der Kennziffer BVM0723532 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Frau Cornelia Rabeneck unter 0351-458-4771 oder per E-Mail: meddezernentin@uniklinikum-dresden.de