Benutzerspezifische Werkzeuge

Qualitätsmanagementbeauftragte*r

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) zeigt seine Kernbereiche in der interdisziplinären Patientenversorgung sowie der translationalen Forschung. In diesem onkologischen Spitzenzentrum arbeiten hochspezialisierte Fachkräfte aus allen onkologischen Disziplinen effizient zusammen. Zehn angebundene Organkrebszentren sind für die Durchführung interdisziplinärer Tumorboards sowie für die Diagnostik, individuelle Behandlung und Nachsorge aller Patientinnen und Patienten verantwortlich. Basierend auf dem modernsten Stand der Wissenschaft werden hier innovative Therapien entwickelt.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Qualitätsmanagementbeauftragte*r

in Voll- oder Teilzeitbeschäftigung unbefristet zu besetzen. 

Die Hauptaufgabe liegt in der Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung der Zertifizierung des Kinderonkologischen und Neuroonkologischen Tumorzentrums nach den Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft sowie nach DIN EN ISO 9001. Hierzu gehören die Koordination der Erstellung bzw. die Weiterentwicklung, die Überwachung und Lenkung des Qualitätsmanagementhandbuchs sowie der Dokumente und Aufzeichnungen. Weiterhin sind Sie verantwortlich für die Erstellung der jährlichen Managementbewertung, die Analyse von Qualitätsproblemen, die Erarbeitung von Veränderungsmaßnahmen sowie die Festlegung und Überwachung von QM- Sicherungsmaßnahmen, Motivation und Beratung sowie konkrete Unterstützung der Mitarbeiter*innen in Fragen des Qualitätsmanagements. Sie unterstützen und beraten bei der Vorbereitung, Durchführung bzw. Begleitung und Auswertung von Audits sowie beim Einholen und Auswerten von Daten im Rahmen des Qualitäts-Controllings. Weiterhin gehören die Unterstützung bei der Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung des QM-Systems im übergeordneten NCT/UCC, Onkologischen Zentrum sowie aller zertifizierten Organkrebszentren und Module zu Ihrem Aufgabengebiet.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium im Bereich des Gesundheitswesens oder im Bereich der Wirtschaftswissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation
  • umfangreiche Kenntnisse der Norm DIN EN ISO 9001 und deren Umsetzung im Gesundheitswesen
  • Kenntnisse über die Zertifizierungsverfahren der DKG
  • theoretische und praktische Kenntnisse im Bereich des onkologischen Qualitätsmanagements
  • Zusatzqualifikation als Qualitätsmanagementbeauftragter und Interner Auditor wünschenswert
  • berufliche Praxis im Gesundheitswesen
  • Erfahrungen in der Projektkoordination
  • Selbstständigkeit, Teamfähigkeit, Organisationsgeschick
  • sicheres und selbstbewusstes Auftreten, Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Zuverlässigkeit, Kommunikationsfähigkeit

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspezialisierten Arbeitsumfeld
  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblich unterstützten Altersvorsorge
  • berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 31.05.2024 unter der Kennziffer UCC0724400 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Frau Luisa Ordnung unter 0351 458-14165 oder per E-Mail: luisa.ordnung@uniklinikum-dresden.de