Benutzerspezifische Werkzeuge

Koordinator*in des Komitees für Klinische Ethikberatung

Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden bietet medizinische Betreuung auf höchstem Versorgungsniveau an und deckt das gesamte Spektrum der modernen Medizin ab. Es vereint 26 Fachkliniken, 17 interdisziplinäre Zentren und sechs Institute, die eng mit den klinischen und theoretischen Instituten der Medizinischen Fakultät zusammenarbeiten. Mit 1.410 Betten und 201 Plätzen für die tagesklinische Behandlung von Patient*innen ist es eines der größten Krankenhäuser in Sachsen und zugleich das einzige Krankenhaus der Maximalversorgung in Ostsachsen. Für ethische Fragestellungen im Rahmen der Patientenversorgung besteht seit mehreren Jahren ein Komitee für Klinische Ethikberatung. Das Komitee bietet ethische Fallberatungen für Patienten, Angehörige und Mitarbeiter an. Darüber hinaus werden interne und externe Fort- und Weiterbildungen angeboten. Angesichts der zunehmenden Aufgabenentwicklung des Komitees hat das Universitätsklinikum eine Koordinatorenstelle geschaffen, die dem Institut für Geschichte der Medizin (Prof. Dr. Florian Bruns) zugeordnet ist.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Koordinator*in des Komitees für Klinische Ethikberatung 

in Teilzeitbeschäftigung mit 20 Wochenarbeitsstunden unbefristet zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). 

Sie sind kompetente*r Ansprechpartner*in für das Komitee für Klinische Ethikberatung im Universitätsklinikum Dresden und unterstützen das Komitee bei der Entgegennahme und Bearbeitung von Anfragen zur ethischen Fallberatung, bei der Bereitstellung von Patientenunterlagen, bei der Vor- und Nachbereitung der regelmäßigen Sitzungen, bei allgemeinen Verwaltungstätigkeiten, bei der Weiterentwicklung der Öffentlichkeitsarbeit sowie bei der Planung und Organisation von Fortbildungsveranstaltungen und Ethikseminaren.

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossene pflegerische, pädagogische oder therapeutische Ausbildung
  • Ausbildung zum/zur Ethikberater*in im Gesundheitswesen bzw. einschlägige Qualifikation oder Bereitschaft zum Erwerb
  • strukturierte Arbeitsweise, Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Organisationsvermögen
  • sicherer Umgang mit MS Office Outlook, Word, Excel, Power Point
  • selbständig im Handeln im Rahmen der definierten Aufgaben, sicheres und freundliches Auftreten

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Teilnahme an berufsorientierten Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in unserer Carus Akademie
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblich unterstützten Altersvorsorge
  • Nutzung unseres Jobtickets für die Öffentlichen Verkehrsmittel in Dresden und Umland

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Informationen zur Bewerbung und zu den einzureichenden Unterlagen finden Sie hier. 

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 30.06.2022 unter der Kennziffer GEM0722197 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Herrn Prof. Florian Bruns unter 0351-458-89402 oder per E-Mail: florian.bruns@tu-dresden.de