Benutzerspezifische Werkzeuge

Programmmanager Vernetzung (w/m/d)

Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden bietet medizinische Betreuung auf höchstem Versorgungsniveau an und deckt das gesamte Spektrum der modernen Medizin ab. Es vereint 26 Fachkliniken, 17 interdisziplinäre Zentren und vier Institute, die eng mit den klinischen und theoretischen Instituten der Medizinischen Fakultät zusammenarbeiten. Mit 1.410 Betten und 201 Plätzen für die tagesklinische Behandlung von Patienten ist es eines der größten Krankenhäuser in Sachsen und zugleich das einzige Krankenhaus der Maximalversorgung in Ostsachsen.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Programmmanager Vernetzung (w/m/d)

in Vollzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 24 Monate zu besetzen.

Als Programmanager*in Vernetzung koordinieren und steuern Sie Projekte zum Austausch von Gesundheitsdaten zwischen Patienten, unterschiedlichen Leistungserbringern und im Rahmen von Forschungsvorhaben. Sie entwickeln dabei innovative Strategien und Konzepte zur Umsetzung einer intersektoralen Vernetzung im Gesundheitswesen und berücksichtigen dabei auch den Rollout der Telematikinfrastruktur.

Sie verantworten maßgeblich den Erfolg der Teilprojekte und die Zufriedenheit unserer Kunden aus dem medizinischen Umfeld und der Verwaltung. Zu Ihren Aufgaben gehören darüber hinaus das Führen und Motivieren der Mitarbeiter innerhalb Ihrer Projektteams bzw. der Arbeitsgruppen und die Pflege und Betreuung des Netzwerks von Kunden und potentiellen Anforderern. Die Vorbereitung der Auswahl und die Steuerung von Subunternehmen liegen ebenfalls in Ihrem Verantwortungsbereich. Für Ihre Kunden sind Sie der geschätzte Ansprechpartner*inn. Sie leben Ihrem Projektteam eine kundenorientierte und qualitätsbewusste Arbeitsweise vor und fordern diese auch von den Projekteilnehmern ein.

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hoch- bzw. Fachhochschulstudium im Bereich Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik, Gesundheitsmanagement oder vergleichbar
  • alternativ ein abgeschlossenes Medizinstudium in Verbindung mit nachgewiesener Affinität und Kompetenz im Projektmanagement und der IT
  • Erfahrung in der erfolgreichen Abwicklung und Organisation von Projekten optimalerweise im klinischem Umfeld bzw. im Gesundheitswesen
  • Erfahrung im Führen von Projektteams und im Umgang mit dem Management verschiedener Ebenen
  • analytische Fähigkeiten (Analyse bestehender Prozesse und Darstellung von Schwachstellen)
  • Kreativität und Teamgeist sowie die Fähigkeit, sich flexibel auf unterschiedliche Situationen einzustellen
  • Qualitätsbewusstsein, überzeugendes Auftreten, ausgeprägte Kommunikations- und Beratungsfähigkeiten
  • Erfahrung im Umgang mit Projektmanagement- und Office-Werkzeugen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Umsetzung von eigenen Ideen und die Arbeit in einem innovativen Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Teilnahme an berufsorientierten Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in unserer Carus Akademie
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblich unterstützten Altersvorsorge
  • Nutzung unseres Jobtickets für die Öffentlichen Verkehrsmittel in Dresden und Umland

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 30.11.2020 unter der Kennziffer ZMI0720306 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Herr Stefan Rönsch unter 0351-458-3318 oder per E-Mail: stefan.roensch@uniklinikum-dresden.de