Benutzerspezifische Werkzeuge

IT-Systemadministrator (w/m/d)

Die Else Kröner-Fresenius-Stiftung hat im September 2019 das Else Kröner-Fresenius-Zentrum für Digitale Gesundheit an der TU Dresden (EKFZ) ins Leben gerufen. Ziel des Zentrums ist es, das Potenzial der Digitalisierung in der Medizin für eine bessere Patientenversorgung zu erschließen. Ein wesentlicher Baustein des Zentrums ist der sogenannte "Core Room 1: Data Integration and Security" des sich im Aufbau befindlichen Living Labs. Mit der Bereitstellung klinischer Daten für die Forschung sowie den Zugang zu klinischen Systemen werden durch den Core Room 1 ideale Voraussetzungen geschaffen, um innovative Anwendungen, z.B. für neue vernetzte medizinische Arbeitsplätze und Diagnostik oder Robotik, zu testen und zu entwickeln. Darüber hinaus wird der Core Room 1 den Projekten auch als Ansprechpartner bei technischen und organisatorischen Fragen zur Entwicklung und Zulassung von Medizinprodukten zur Seite stehen. Die Professur für Medizinische Informatik ist als Teil des Zentrums für Medizinische Informatik für Core Room 1 zuständig.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

IT-Systemadministrator (w/m/d)

in Vollzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 24 Monate zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe E09 TV-L möglich.

Zu Ihrem Aufgabengebiet gehört vorrangig:

  • Implementierung, Betrieb, Weiterentwicklung der IT-Systeme des Living Labs des Else-Kröner-Fresenius Zentrums für Digitale Gesundheit
  • Anwenderbetreuung und -beratung und Unterstützung in fachspezifischen Themen
  • Administration von IT-Ressourcen unter Berücksichtigung von Rechenleistung/ Performance, Ausfallsicherheit und den Grundsätzen der Daten- und Informationssicherheit sowie Sicherstellung einer fehlerfreien Kommunikation zwischen den verschiedenen IT-Systemen
  • Problemanalytische sowie unterstützende Fehlersuche, Diagnose und Problembehebung an den vielfältigen IT-Systemen und -Tools (insb. Dockerhosts, Forschungsrepositories, Data Warehouse, Schnittstellen zu den klinischen IT-Systemen wie bspw. ORBIS, ANDOC, Laborsysteme, Radiologiesysteme)
  • Unterstützung bei der Planung, Erarbeitung und Umsetzung geeigneter Strategien in Zusammenarbeit mit den Akteuren des Living Labs für die Bereiche: Peripheriesysteme (PC/Notebook, Output-Management), Serversysteme, Serverarchitekturen, Virtualisierung und Container-Management (insbesondere VMware und Docker), Cloud Computing, Datenspeichersysteme, Backup und Archivierung, Firewall

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im IT-Bereich (z. B. Fachinformatiker) oder mehrjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Informatik
  • Erfahrung im Betrieb von IT
  • fundiertes Fachwissen und Erfahrungen im Bereich IT-Basisinfrastruktur - Server-, Storage- und Netzwerksysteme; idealerweise auch im Bereich Virtualisierung/Containermanagement sowie Cloud-Computing
  • gute Fachkenntnisse Betriebssysteme Unix, Linux und MS Windows
  • Kenntnisse zu strukturierten Servicemanagement
  • gute Kenntnisse im Bereich Krankenhausinformationssysteme und Krankenhauskommunikation (HL7, IHE, FHIR)
  • Erfahrungen bzw. Fachwissen zu Software als Medizinprodukt / regulatorischen Anforderungen
  • Virtualisierungstechniken oder App-Programmierung sind von Vorteil
  • idealerweise gute Programmierkenntnisse (insbesondere Java, HTML, SQL, R)

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspezialisierten Arbeitsumfeld
  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 23.03.2020 unter der Kennziffer ZMI0920032 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Herr Prof. Martin Sedlmayr unter 0351-458-2437 oder per E-Mail: martin.sedlmayr@uniklinikum-dresden.de