Benutzerspezifische Werkzeuge

Sitz- und Sonderwache

Die Klinik und Poliklinik für Neurologie besitzt als Forschungs- und Behandlungsschwerpunkte Parkinson-Erkrankungen und andere extrapyramidal-motorische Erkrankungen, Schlaganfall, Multiple Sklerose, Epilepsien und Erkrankungen des peripheren Nervensystems sowie der Muskulatur. Sie verfügt über 60 Betten zur Versorgung akuter und chronischer Erkrankungen des peripheren und zentralen Nervensystems.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Sitz- und Sonderwache 

(im interdisziplinären Schlaflabor am DINZ)

in Teilzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 24 Monate zu besetzen.

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit übernehme Sie die komplette Vorbereitung der Patient*innen für die Polygraphie und Polysomnographie sowie das permanente Monitoring der Patient*innen. Sie protokollieren die erhobenen Daten sowie die Drucktitration an den nCPAP- Therapiegeräten. Der Einsatz erfolgt im Nachtdienst mit max. 3 Diensten monatlich.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes vorklinisches Studium der Medizin
  • zuverlässiges und nach entsprechender Einarbeitung selbständiges Arbeiten
  • Einfühlungsvermögen in die besondere Situation der Patienten
  • technisches Interesse und Geschick, Flexibilität

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Einbringen von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen Team
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Teilnahme an berufsorientierten Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online unter der Kennziffer NEU1121757 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Frau Katrin Krücke unter 0351-458-17538 oder per E-Mail: katrin.kruecke@uniklinikum-dresden.de