Benutzerspezifische Werkzeuge

Forschungspraktikant*in im Rahmen des Studiums

Unsere aus 32 Betten und 50 Tagesklinikplätzen bestehende Klinik und Poliklinik für Psychotherapie und Psychosomatik umfasst unter anderem die Schwerpunkte Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen, Ess- und Zwangsstörungen, Schmerzstörungen sowie Traumafolgestörungen und Mutter-Kind-Bindungsstörungen. Die Komplexität psychosomatischer Behandlungsansätze spiegelt sich in der multiprofessionellen Vielfältigkeit der Therapieangebote wider. Daneben besteht eine eigene Forschungsabteilung mit verschiedenen Arbeitsgruppen, die sich u.a. mit Studien zu Traumafolgestörungen, Neurowissenschaften und Versorgungsforschung beschäftigen.

Wir suchen ab sofort (Einstieg im gesamten Jahr 2022 möglich) forschungsinteressierte Studierende für ein

Forschungspraktikum im Rahmen des Studiums

in der AG Trauma und Traumafolgestörungen.

Der Einsatz erfolgt im Projekt GATEKEEPER, einem breit angelegten europäischen "Horizon2020" Projekt für intelligente und personalisierte Lösungen zur Früherkennung von Risiken und Interventionen für ältere Menschen. Neue Technologien und Prozesse können, auf die Bedürfnisse der Benutzenden abgestimmt, ein gesundes und unabhängiges Leben im Alter ermöglichen. Im sächsischen Teilprojekt „Psychische Gesundheit und Gewaltprävention in der zweiten Lebenshälfte“ werden neben der körperlichen Gesundheit und einem gesunden Lebensstil auch die psychische Gesundheit und Möglichkeiten der Gewaltprävention bei Menschen ab 50 Jahren untersucht. In dieser Studie sollen mobile Endgeräte (smart phones und smart watches) in Verbindung mit Software genutzt werden, um psychische Gesundheit zu stärken und Veränderungen frühzeitig zu erkennen. Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.

Die Tätigkeit umfasst schwerpunktmäßig:

  • Unterstützung der Studienabläufe (z.B. Teilnehmendenrekrutierung)
  • Mitarbeit an der Entwicklung digitaler Gesundheitslösungen (z.B. Entwicklung und Optimierung einer App für psychische Gesundheit in der zweiten Lebenshälfte)
  • Literaturrecherche

Ihr Profil:

  • Studierender im Bachelor oder Masterstudium der Psychologie, Gesundheitswissenschaften, Soziologie oder vergleichbar
  • Forschungsinteresse und Interesse am Thema "digitale Anwendungen in der Gesundheitsvorsorge"
  • gute Anwenderkenntnisse von Office-Programmen
  • offenes Auftreten, Sorgfalt, Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspezialisierten Arbeitsumfeld
  • Möglichkeit der Teilnahme an klinikinternen Fortbildungen
  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen, interdisziplinären Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen 

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Informationen zur Bewerbung und zu den einzureichenden Unterlagen finden Sie hier. 

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 30.11.2022 unter der Kennziffer PSO1122125 zu. Vorabinformationen erhalten Sie von Frau Antje Kögler per E-Mail an: antje.koegler@uniklinikum-dresden.de