Benutzerspezifische Werkzeuge

Sportwissenschaftler*in/Sporttherapeut*in

Das Sporttherapeutische Zentrum des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) ist Teil des fest etablierten Präventionszentrums am NCT/UCC und wurde 2021 gegründet. Patient*innen werden im Sporttherapeutischen Zentrum zum Thema Bewegung und Sport bei Krebserkrankungen beraten und darüber hinaus können Betroffene, die am NCT/UCC kurativ sowie palliativ behandelt werden, individuelle Trainingsmöglichkeiten nutzen.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Sportwissenschaftler*in/Sporttherapeut*in  

im Rahmen des Projektes "MOVE-ONKO" am sporttherapeutischen Zentrum des NCT/UCC

in Teilzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 24 Monate zu besetzen. Eine längerfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe E13 TV-L möglich.

Als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Rahmen des Verbundprojektes "MOVE-ONKO" am Sporttherapeutischen Zentrum des NCT/UCC sind Sie verantwortlich für die wissenschaftliche Planung und Durchführung des MOVE-ONKO-Projektes. Ihre Hauptaufgabe besteht in der eigenverantwortlichen Leitung des Projektes am Standort Dresden. Neben der wissenschaftlichen Planung, Datenerhebung und Auswertung von krankheits- und nebenwirkungsbezogenen Patientendaten gehört der Aufbau eines Bewegungsnetzwerkes in Dresden und Umgebung zu Ihren Hauptaufgaben. Dies beinhaltet die Rekrutierung und Koordination von regionalen Kliniken und onkologischen Praxen für den Outreach des Projektes sowie die evidenzbasierte Schulung von Bewegungslotsen und Bewegungsanbietern zu Bewegung, Sport und Krebs. Dabei kooperieren Sie mit wissenschaftlichen Gesellschaften und Organisationen im Bereich der onkologischen Sport- und Bewegungstherapie.

Ziel ist es, die gemeinsame Zusammenarbeit im Netzwerk zu fördern und die Prozesse zur sportwissenschaftlichen Beratung und Vermittlung von ambulanten onkologischen Patient*innen an geeignete wohnortnahe Bewegungsanbieter zu implementieren. Dazu gehören eine ausführliche krankheits- und bewegungsbezogene Anamnese, die Ableitung individueller Trainingsempfehlungen und die Erstellung von Trainingsplänen sowie die fachgerechte Dokumentation. Zusätzlich leiten Sie das Gruppentraining im Sporttherapeutischen Zentrum und übernehmen die Betreuung und Anleitung der onkologischen Patient*innen bei der Nutzung der Trainingsgeräte.

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sportwissenschaften oder Physiotherapie (Master of Science, Diplom) vorzugsweise mit Berufserfahrung
  • erfolgreich abgeschlossene Aus- oder Weiterbildung als Sport- / Bewegungstherapeut*in sowie Zusatzqualifikationen im Rehabilitations- und Behindertensport (bspw. Reha-B-Lizenz, MTT, OTT)
  • Erfahrungen im Umgang mit onkologischen Patient*innen
  • Expertise im Projektmanagement und wissenschaftlichen Arbeiten
  • Grundverständnis der medizinischen Terminologie
  • eigenständige Arbeitsweise und hohes Verantwortungsbewusstsein

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Umsetzung von eigenen Ideen und Arbeit in einem innovativen Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventions- und Fitnessangeboten in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Teilnahme an berufsorientierten Fort- und Weiterbildungen in unserer Carus Akademie
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • Nutzung unseres Jobtickets für die öffentlichen Verkehrsmittel in Dresden und Umland

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 25.02.2024 unter der Kennziffer UCC0924190 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Frau Dr. Sandra Weigmann-Faßbender unter 0351 458-7445 oder per E-Mail: sandra.weigmann-fassbender@uniklinikum-dresden.de