Personal tools

Messleiter*in

Die Klinik und Poliklinik für Neurologie besitzt als Forschungs- und Behandlungsschwerpunkte Parkinson-Erkrankungen und andere extrapyramidal-motorische Erkrankungen, Schlaganfall, Multiple Sklerose, Epilepsien und Erkrankungen des peripheren Nervensystems sowie der Muskulatur. Sie verfügt über 60 Betten zur Versorgung akuter und chronischer Erkrankungen des peripheren und zentralen Nervensystems. Im Rahmen des integrierten Versorgungsforschungsprojektes Parkinson Netzwerk Ostsachsen (PANOS) wird das Potenzial verschiedener Sensortechnologien für die Diagnostik und Symptomüberwachung untersucht. Während die Patienten*innen motorische Aufgaben absolvieren, werden die Bewegungsdaten mit verschiedenen Sensorsystemen (u. a. Inertialsensoren, EMG, Kamera, Tiefensensoren) aufgezeichnet. Dabei benötigen wir noch Unterstützung für die Erhebung klinischer Befunde und um einen flüssigen und fehlerfreien Versuchsablauf zu garantieren.

Zum 01.07.2021 ist eine Stelle als

Messleiter*in 

in Teilzeitbeschäftigung zunächst befristet bis 31.12.2021 zu besetzen. Eine Weiterbeschäftigung ist möglich, steht jedoch unter Vorbehalt der Bewilligung zur Fortführung des Projektes.

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit sind Sie zuständig für die Terminorganisation für Messungen, die Anleitung und Unterstützung der Proband*innen bei den Bewegungsübungen und die eigenständige Bedienung der Messtechnik. Weiterhin gehört die Analyse der Bewegungsabläufe und die Dokumentation klinischer Befunde (z.B. UPDRS III, Mobilitätstest nach Tinetti) zu Ihrem Aufgabengebiet.

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem Gesundheitsfachberuf (Physiotherapeut*in, Ergotherapeut*in, Krankenpfleger*in oder vergleichbar)
  • Zusatzqualifikation für Behandlungspflege nach SächsGfbWBVO (wenn nicht durch Berufsausbildung erworben)
  • wünschenswert sind grundlegende Kenntnisse im Umgang mit Parkinsonpatient*innen
  • Technikaffinität, Engagement, Zuverlässigkeit, Fähigkeit zum selbständigen, sorgfältigen Arbeiten
  • Teamfähigkeit und Freude an der Mitwirkung bei interdisziplinären Projektarbeiten
  • gute Deutschkenntnisse

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Mitarbeit in einem interdisziplinären Projekt mit der Gelegenheit zum fachlichen Austausch zwischen den verschiedenen Projekt-Partnern
  • Einblick in komplexe medizinische Fragestellungen und Untersuchungsdesigns 
  • Erlernung sensorbasierter Messverfahren
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Nutzung unseres Jobtickets für die Öffentlichen Verkehrsmittel in Dresden und Umland 
  • Teilnahme an berufsorientierten Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 23.05.2021 unter der Kennziffer NEU0221527 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Frau Dr. Anika Frank unter 0351-458-12060 oder per E-Mail: anika.frank@uniklinikum-dresden.de