Benutzerspezifische Werkzeuge

Technische*r Assistent*in

Die Klinik für Herzchirurgie im Herzzentrum Dresden Universitätsklinik genießt den Ruf einer national und international anerkannten Fachklinik und nimmt einen Spitzenplatz in der herzchirurgischen Versorgung in Sachsen, aber auch bundesweit ein. Das Operationsspektrum umfasst das gesamte Gebiet der konventionellen und minimalinvasiven Herzchirurgie, der thorakalen Aortenchirurgie einschließlich der Transplantationschirurgie. Unsere Arbeitsgruppe erforscht molekulare Mechanismen und Prozesse bei der Entwicklung und Ausprägung stenotischer Aortenklappen an entsprechenden Zell/Gewebskultur- und Tiermodellsystemen. Zusätzlich wird im Bereich Materialforschung xenogenes Perikard für die Anwendung als Aortenklappenprothese bearbeitet.

Zum 01.08.2024 ist eine Stelle als

Technische*r Assistent*in

MTA / BTA / CTA

in Voll- oder Teilzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 12 Monate zu besetzen. Eine längerfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Das Aufgabenfeld der ausgeschriebenen Stelle umfasst molekularbiologische Methodik wie Zellkulturanwendungen und Gewebskultur in einem Lab-on-a-Chip-System, Western Blot, Histologie, Immunfluoreszenz- und Immunhistologiefärbungen und anschließende Quantifizierung, qRT-PCR, Mikroskopie aber auch tierexperimentelles Arbeiten am Maus- und Rattenmodell sowie die eigenständige Planung der Versuchsabläufe.

Darauf kommt es an: 

  • abgeschlossene Ausbildung als BTA/MTA/CTA oder Bachelor in Biowissenschaften
  • Vorkenntnisse in Zellkulturanwendungen, molekular- und zellbiologischer Methodik und tierexperimenteller Arbeit (FELASA B Zertifikat wünschenswert)
  • Motivation zur Etablierung neuer experimenteller Methoden
  • freundliches Auftreten, Hilfsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und gute Kommunikation mit dem Team, den Student*innen sowie externen Partnern
  • Freude an vielseitiger wissenschaftlicher Arbeit in einem interdisziplinären und professionellen Team
  • strukturierte, präzise und zuverlässige Arbeitsweise, Selbstständigkeit
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • sicherer Umgang mit Office-Anwendungen (MS Word/Excel) sowie Erfahrungen mit SAP und Bildbearbeitungsprogrammen

Darauf können Sie sich verlassen:

  • Tätigkeit und Umsetzung von eigenen Ideen in der medizinischen Forschung innerhalb des hochspezialisierten Arbeitsumfelds der Herzchirurgie
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • attraktive und vielfältige Gesundheits- und Freizeitangebote in unserem hauseigenen Gesundheitszentrum
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • betrieblich unterstütztes Deutschlandticket

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 15.08.2024 unter der Kennziffer HZC0224435 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Frau Dr. Anett Jannasch unter 0351 450-1090 oder per E-Mail: anett.jannasch@tu-dresden.de.