Benutzerspezifische Werkzeuge

Studienassistenz

Die Medizinische Klinik und Poliklinik I versorgt Patient*innen mit einem breiten Spektrum innerer Erkrankungen. Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören unter anderem die Betreuung von Krebspatient*innen, die Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, von Infektions- und Lungenerkrankungen sowie die Stammzellentransplantation. Alle Diagnostik- und Behandlungsverfahren entsprechen modernen internationalen Standards.

Mm Bereich der Early Clinical Trial Unit werden neue Wirkstoffe gegen Krebserkrankungen erstmals am Menschen geprüft. Zur Unterstützung dieser wichtigen Arbeit im Kampf gegen Tumorerkrankungen suchen wir zum 01.07.2022 eine 

Studienassistenz 

in einer Phase 1 Studienambulanz

in Vollzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 14 Monate. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe E09a TV-L möglich. 

Sie arbeiten an der Schnittstelle von Wissenschaft und Patientenversorgung auf unserer Early Clinical Trial Unit und unterstützen bei der Vorbereitung, Umsetzung und Überwachung der Durchführung klinischer Studien, insbesondere der Phase I. Dabei sind Organisationstalent, selbständiges Arbeiten und sichere Kommunikation mit anderen Studienassistenzen, Ärzt*innen und CRO‘s gefragt. Sie betreuen zu großen Teilen eigenverantwortlich Studienpatient*innen und die dazugehörigen Studienprojekte.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits-/Krankenpfleger*in oder Medizinische*r Fachangestellte*r oder examinierte*r Altenpfleger*in
  • Erfahrung in der Behandlung von Tumorpatienten und/oder in der Durchführung klinischer Studien sind von Vorteil aber nicht Bedingung
  • sehr gutes Organisationstalent, Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Selbständigkeit, Zuverlässigkeit, Flexibilität und ein sicheres Auftreten
  • gute Englischkenntnisse oder Bereitschaft Grundkenntnisse systematisch zu erweitern
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland
  • Fähigkeit zur Kommunikation mit Ärzten, Monitoren sowie Schnittstellen zu Behörden und Ethikkommissionen
  • Kenntnisse im Umgang mit den Dokumentationsystemen Orbis (Agfa) bzw. ICM (Dräger) sind von Vorteil, aber keine Bedingung

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Teilnahme an berufsorientierten Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in unserer Carus Akademie
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • Nutzung unseres Jobtickets für die Öffentlichen Verkehrsmittel in Dresden und Umland

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Informationen zur Bewerbung und zu den einzureichenden Unterlagen finden Sie hier.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 30.06.2022 unter der Kennziffer MK10422164 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Frau Tina Schlegel unter 0351-458-17520 oder per E-Mail: tina.schlegel@uniklinikum-dresden.de