Benutzerspezifische Werkzeuge

Medizinische Dokumentationsassistenz

Die Medizinische Klinik und Poliklinik I versorgt Patient*innen mit einem breiten Spektrum innerer Erkrankungen. Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören unter anderem die Betreuung von Krebspatient*innen, die Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, von Infektions- und Lungenerkrankungen sowie die Stammzellentransplantation. Alle Diagnostik- und Behandlungsverfahren entsprechen modernen internationalen Standards.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als 

Medizinische Dokumentationsassistenz

in Vollzeitbeschäftigung, befristet für 24 Monate zu besetzen.

Wir suchen eine motivierte Medizinische Dokumentationsassistenz mit Zusatzqualifikation zur Kodierfachkraft (DRG-System) für den Bereich der teilstationären und stationären Abrechnung in unserer Medizinischen Klinik I (MK1) und dem Zentrum für Innere Medizin (ZIM). Zu Ihren Aufgaben zählen insbesondere die Bearbeitung externer Prüfanfragen von Krankenkassen und dem Medizinischen Dienst, welche Sie mit dem Team der Kodierfachkräfte und Ärztinnen/Ärzte besprechen und anschließend für den digitalen Unterlagenversand vorbereiten. Die Erstellung von statistischen Auswertungen eingegangener Prüfanfragen und deren Ergebnisse sowie die Unterstützung des Qualitätsmanagements gehören dabei ebenfalls zu ihren Tätigkeiten.

Ein weiterer Aufgabenbereich ist die Fallkodierung entsprechend der gültigen Kodierrichtlinien und Regelwerke (z. B. ICD- und OPS-Verzeichnisse). Aufgrund der hohen Spezialisierung unserer internistischen Stationen werden Sie zunächst in die Fallkodierung von ein bis zwei internistischen Schwerpunktbereichen eingearbeitet, wobei jedoch auch Kenntnisse schwerpunktübergreifender Themen erforderlich sein werden.

Als Medizinische Dokumentationsassistenz in der MK1 und dem ZIM arbeiten Sie in einem engagierten Team aus Kodierfachkräften und DRG-beauftragten Ärztinnen/Ärzten und haben darüber hinaus mit zahlreichen Berufsgruppen und Bereichen der stationären als auch teilstationären und ambulanten Patientenversorgung Kontakt. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches und vielseitiges Arbeitsfeld im Bereich der universitären Medizin.

Darauf kommt es an:

  • Abschluss als Medizinische Dokumentationsassistenz, alternativ: Gesundheits- u. Krankenpfleger*in oder Medizinische*r Fachangestellte*r
  • Erfahrungen im Umgang mit dem Fallpauschalenkatalog (aG-DRG-System) und den entsprechenden Regelwerken (ICD, OPS); alternativ: Bereitschaft zur Fortbildung im Bereich des Fallpauschalensystems und der medizinischen Abrechnung im (teil-) stationären Bereich (Zusatzqualifikation zur Kodierfachkraft im aG-DRG-System, Schwerpunkt Innere Medizin)
  • Kenntnisse in der medizinisch-pflegerischen Terminologie, Interesse am internistischen Diagnosespektrum
  • Kenntnisse im Umgang mit gängiger Bürokommunikationstechnik, MS-Office und digitalen Krankenhausinformationssystemen (u. a. ORBIS, SAP), Bereitschaft zur Einarbeitung in weitere IT-Systeme (z.B. Amondis) und KI-gestützte Software (z. B. Momo)
  • Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterbildung
  • Erfahrungen im Qualitätsmanagement wünschenswert
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Engagement sowie Selbstständigkeit im Rahmen des Aufgabenbereiches
  • hohe soziale und kommunikative Kompetenz 

Darauf können Sie sich verlassen:

  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Teilnahme an berufsorientierten Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in unserer Carus Akademie
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblich unterstützten Altersvorsorge
  • Nutzung unseres Jobtickets für die Öffentlichen Verkehrsmittel in Dresden und Umland

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. 

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 29.02.2024 unter der Kennziffer MK10724173 zu.