Benutzerspezifische Werkzeuge

Medizinische Dokumentationsassistentin (w/m)

Unsere aus 35 Betten und 45 Tagesklinikplätzen bestehende Klinik und Poliklinik für Psychotherapie und Psychosomatik umfasst unter anderem die Schwerpunkte Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen, Ess- und Zwangsstörungen, Schmerzstörungen sowie Traumafolgestörungen und Mutter-Kind-Bindungsstörungen. Die Komplexität psychosomatischer Behandlungsansätze spiegelt sich in der multiprofessionellen Vielfältigkeit der Therapieangebote wieder.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Medizinische Dokumentationsassistentin (w/m)

(PEPP und PsychVVG)

in Teilzeitbeschäftigung mit 35 Stunden pro Woche, befristet für zunächst 24 Monate zu besetzen.

Als Medizinische DokumentationsassistentIn haben Sie  die Aufgabe, MDK-Prüfungen vorzubereiten, die Dokumentation in Orbis auf ihre Richtig- und Schlüssigkeit zu überprüfen, mit Ärzten, Psychologen, Spezialtherapeuten und Pflege in Austausch zu gehen und Optimierungen anzuregen.

Ihr Profil:

  • Abschluss als Medizinische/r Dokumentationsassistent/-in
  • Erfahrung mit PEPP, PsychVVG, Orbis und OPS sowie Diagnosen im psychosomatischen Bereich
  • gute soziale Kompetenz, Verantwortungsbewusstsein und Selbständigkeit

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Teilnahme an berufsorientierten Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in unserer Carus Akademie
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblich unterstützten Altersvorsorge
  • Nutzung unseres Jobtickets für die Öffentlichen Verkehrsmittel in Dresden und Umland

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 30.04.2018 unter der Kennziffer PSO0218088 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Frau Dr. Andrea Keller unter 0351-458-5919 oder per E-Mail: andrea.keller@uniklinikum-dresden.de