Benutzerspezifische Werkzeuge

Medizinisch-technischer Assistent  (w/m)

Schwerpunkt des Bereichs Nephrologie der Medizinischen Klinik III ist die Erkennung und Behandlung von Nierenerkrankungen und des Bluthochdrucks. Neben dem kompletten Spektrum an speziellen Untersuchungsmethoden und Therapieformen der Nierenheilkunde bieten wir unseren Patienten mit vollständigem Verlust der Nierenfunktion die Behandlung durch Hämodialyse, Bauchfelldialyse (CAPD) und Nierentransplantation an. Die Nephrologie ist ein forschungsaktiver Bereich in dem in enger nationaler und internationaler Zusammenarbeit neben einer methodisch breit aufgestellten Grundlagenforschung die patientennahe klinische Forschung ein wichtiger Bestandteil ist. Hierdurch können wir unseren Patienten eine medizinische Versorgung bieten, die stets auf den aktuellsten Erkenntnissen basiert und über klinische Studien innovative Therapien voranbringen.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Medizinisch-technischer Assistent (w/m)

in Vollzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 24 Monate zu besetzen.

Die Arbeitsgruppe befasst sich mit Mechanismen der Nierenregeneration und Gefäßreparatur. Die Stelle ist eingebettet in mehrere Projekte aus diesem Bereich und umfasst Arbeiten in vivo und in vitro und wird im Rahmen eines Industrie-Projektes gefördert.

Die Arbeitsgruppe verfügt über ein breites Methodenspektrum im Bereich der Molekular- und Zellbiologie einschließlich des Gentransfers in vivo und in vitro. Es sind zahlreiche experimentelle Tiermodelle einschließlich mikrochirurgischer Modelle wie der experimentellen Nierentransplantation in der Ratte etabliert.

Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus liegt nahe der Dresdner Altstadt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Exzellenzcenter für regenerative Therapien der DFG und zum Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik und hat damit eine hervorragende Struktur für Grundlagenforschung.

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, eine langfristige Einbindung in unsere Projekte ist aber explizit erwünscht.

Ihr Profil:

  • Ambitionierte(r) und engagierte(r) MTA/BTA mit Interesse an experimenteller Forschung im in vivo und in vitro Bereich
  • Kontaktfreudig und kommunikativ
  • Bereitschaft, sich in die bestehende Gruppe aus Technicians, PhD-Studenten und Postdoktoranden zu integrieren.
  • Vorkenntnisse und das Interesse an tierexperimentellen Projekten sind wünschenswert.
  • Kenntnisse und Interesse am Bereich der Immunhistochemie und/ oder FACS-Analyse sind erwünscht.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Teilnahme an berufsorientierten Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in unserer Carus Akademie
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • Nutzung unseres Jobtickets für die Öffentlichen Verkehrsmittel in Dresden und Umland

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 17.3.2017 unter der Kennziffer MK30217666 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Susanne Dollfus unter 0351-458-4233 oder per E-Mail: susanne.dollfus@ukdd.de

Rund um Ihre Bewerbung

Der richtige Weg zu ihrem Erfolg