Benutzerspezifische Werkzeuge

Medizinisch-Technische Assistenz (w/m/d)

Das Institut für Physiologische Chemie versucht stets einen attraktiven, innovativen Lehrplan für die Medizinstudenten anzubieten und strebt die internationale Forschung an. Schwerpunkte liegen in den verschiedenen Zellarten, Keimzellen sowie der Biochemie.

Zum 01.03.2021 ist eine Stelle als

Medizinisch-Technische Assistenz (w/m/d)

in Vollzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 24 Monate zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Zu Ihren Aufgaben gehören die Durchführung mikrobiologischer, gentechnischer und proteinbiochemischer Arbeiten im Rahmen des biochemischen/molekularbiologischen Praktikums für Medizinstudierende. Darüber hinaus gehören zu Ihren Aufgaben allgemeine Tätigkeiten zur Vor- und Nachbereitung des biochemischen/molekularbiologischen Praktikums (Versuchsauf- und abbau, Anleitung der Studierenden und SHK’s, Mithilfe bei der Organisation, Zusammenarbeit mit den Lehrkoordinatoren), sowie allgemeine unterstützende medizinisch-technische Tätigkeiten in Lehre und Forschung am Institut für Physiologische Chemie.

Ihr Profil:

  • erfolgreicher Abschluss und staatliche Anerkennung als Medizinisch-technische Assistenz
  • Beherrschung biochemischer, molekularbiologischer und/oder zellbiologischer Methoden
  • Grundkenntnisse und Lernbereitschaft im Umgang mit PC, Online-Verfahren und Software (Microsoft Office)
  • zuverlässig, strukturiert, verantwortungsbewusst und selbstständiges arbeiten
  • hohe Einsatzbereitschaft, Teamgeist, Lernbereitschaft, ein freundliches Auftreten sowie Flexibilität
  • Freude an der Interaktion mit Studierenden der Humanmedizin

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Teilnahme an berufsorientierten Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in unserer Carus Akademie
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • Nutzung unseres Jobtickets für die Öffentlichen Verkehrsmittel in Dresden und Umland

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 07.02.2021 unter der Kennziffer PCH0221409 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Herr Prof. Rolf Jessberger unter 0351 458 6444 oder per E-Mail: rolf.jessberger@tu-dresden.de