Benutzerspezifische Werkzeuge

Medizinisch-Technische Assistenz / Biologisch-Technische Assistenz

Das Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (IKL) führt im 24-Stunden-Betrieb Untersuchungen zur Prävention, Diagnostik, Verlaufskontrolle und Therapieüberwachung durch. Das IKL erbringt als Zentrallabor mit integriertem Notfalllabor jährlich mehr als 5 Mio. Analysen für die Kliniken des Universitätsklinikums, dessen Kooperationseinrichtungen und Einrichtungen der Medizinischen Fakultät im Rahmen der Patientenversorgung und von Klinischen Studien. Die Forschung des Instituts ist eng in den Forschungsschwerpunkten der Medizinischen Fakultät und der Biopolis Dresden integriert. Die Technische Universität Dresden gehört seit 2012 zu den 11 Deutschen Exzellenzuniversitäten.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Medizinisch-Technische Assistenz/Biologisch-Technische Assistenz 

Biologielaborant*in oder vergleichbare Qualifikation

in Vollzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 18 Monate im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung zu besetzen.

Die Arbeitsgruppe erforscht den Einfluss des Immunsystems auf die Entstehung von verschiedenen Erkrankungen. Ihr Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig neben der Organisation des Laboralltages molekularbiologische und proteinbiochemische Arbeiten. Außerdem gehört die Färbung, Messung und Auswertung von Zellen mittels Durchflusszytometrie sowie die Arbeit mit tierexperimentellen Modellen zu ihren Aufgaben.

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als MTLA, BTLA, Biologielaborant*in oder vergleichbare Qualifikation
  • keine Scheu im Umgang mit experimentellen Tiermodellen (Maus), ein Felasa B Zertifikat ist von Vorteil
  • Erfahrungen mit Durchflusszytometrie-Analysen wird vorausgesetzt
  • gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • sicherer Umgang mit MS-Office
  • Teamfähigkeit, sorgfältiges und selbstständiges Arbeiten
  • Freude an der Arbeit in einem interdisziplinären Team 

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Teilnahme an berufsorientierten Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in unserer Carus Akademie
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblich unterstützen Altersvorsorge
  • Nutzung unseres Jobtickets für die Öffentlichen Verkehrsmittel in Dresden und Umland

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 31.01.2022 unter der Kennziffer IKL0221888 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Petra Köhler unter 0351-458-3797 oder per E-Mail: petra.koehler@uniklinikum-dresden.de