Personal tools

Dokumentationsassistenz

Die Klinik und Poliklinik für Neurologie besitzt als Forschungs- und Behandlungsschwerpunkte Parkinson-Erkrankungen und andere extrapyramidal-motorische Erkrankungen, Schlaganfall, Multiple Sklerose, Epilepsien und Erkrankungen des peripheren Nervensystems sowie der Muskulatur. Sie verfügt über 60 Betten zur Versorgung akuter und chronischer Erkrankungen des peripheren und zentralen Nervensystems.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Dokumentationsassistenz 

in Voll - oder Teilzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 12 Monate zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). 

Das Arbeitsgebiet umfasst vor allem studienbezogene Tätigkeiten im Rahmen Investigator-initiierter Untersuchungen. Dazu zählen die Unterstützung bei administrativen und organisatorischen Abläufen klinischer Studien, die Betreuung von Studienpatient*innen gemäß Studienprotokoll sowie die Erfassung von Daten aus Patientenakten, Befunddokumentationen und Untersuchungsprotokollen. Die Dokumentation von studienspezifischen Daten sowie die Vorbereitung und Unterstützung von Monitor-Besuchen, insbesondere dem Bereithalten der notwendigen Dokumentation für die Einhaltung des Studienplanes und die Überwachung der gewonnenen Daten gehören ebenso zu Ihrem Aufgabenspektrum. Im Rahmen von Urlaubsvertretungen können darüber hinaus Blutentnahmen erfolgen, deren Probenaufbereitung und –versand ebenfalls in den Aufgabenbereich eingeschlossen sind. Die Vorbereitung und Dokumentation von Patienteneinwilligungen und Patienteninformationen runden das Aufgabengebiet ab.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung zum/zur Medizinischen*r Fachangestellten oder zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger*in oder zum/zur Dokumentationsassistent*in
  • Grundkenntnisse in Good Clinical Practice (GCP), GCP Ausbildung wünschenswert
  • Grundkenntnisse zur Durchführung klinischer Studien
  • Erfahrung mit elektronischer Dateneingabe
  • Kenntnisse der üblichen Datenverarbeitungsprogramme (Microsoft Office)
  • sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Teilnahme an berufsorientierten Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in unserer Carus Akademie
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • Nutzung unseres Jobtickets für die Öffentlichen Verkehrsmittel in Dresden und Umland

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 30.06.2021 unter der Kennziffer NEU0221545 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Frau Verena Leson unter 0351-458-7487 oder per E-Mail: Verena.Leson@uniklinikum-dresden.de