Benutzerspezifische Werkzeuge

Oberarzt für Gefäßchirurgie  (w/m/d)

Die Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie vereint das gesamte Spektrum der Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie (VTG). Jährlich werden in unserer Klinik ca. 3.100 Patienten stationär behandelt. Die Klinik verfügt insgesamt über 140 Betten (verteilt auf 5 Stationen), 18 ITS-Betten sowie 8-10 Operationssäle und ist mit der neusten Medizintechnik ausgestattet. Im Bereich für Gefäß- und Endovaskuläre Chirurgie der VTG werden weit über 1.000 Patienten jährlich behandelt. Behandlungsschwerpunkte sind insbesondere die Aorten- und komplexe periphere und viszerale Gefäßchirurgie sowie Dialyseshunteingriffe. Der Bereich ist interdisziplinär im Universitären Gefäßzentrum und Universitäts-Aortenzentrum Dresden vernetzt und verfügt über 42 stationäre Betten und täglich 3 OP-Säle inkl. modernstem Hybrid-OP. Der Bereich bildet das gesamte Spektrum der interventionellen und offen-chirurgischen Gefäßchirurgie ab inkl. komplexer endovaskulärer und offen-operativer Eingriffe an der thorakale und thorakoabdominalen Aorta mit HLM. Unseren Patienten wird ein Höchstmaß an fachlicher Kompetenz und Qualität geboten. Durch eigene Forschungsarbeiten und vielfältige Kooperationen fließen neueste Erkenntnisse in die Behandlung ein.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Oberarzt für Gefäßchirurgie (w/m/d)

in Vollzeitbeschäftigung unbefristet zu besetzen.

Es erwartet Sie eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche und akademisch orientierte sowie leitende Tätigkeit an einem Haus der Tertiärversorgung. Zu Ihren Hauptaufgaben gehören die Klinische Tätigkeiten im OP, auf Station, in der gefäßchirurgischen Ambulanz- und im Notfallmanagement einschließlich des fachspezifischen, gefäßchirurgischen Rufbereitschaftsdienstes. Außerdem unterstützen Sie aktiv die Weiterbildung der auszubildenden ärztlichen Kolleginnen und Kollegen und fördern die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit internen und externen klinischen Partnern.

Ihr Profil:

  • anerkannter Abschluss als Facharzt/-ärztin der Gefäßchirurgie mit möglichst breitem klinischen Spektrum und umfassenden Kenntnisse aller modernen Verfahren der Gefäßchirurgie
  • klinische Erfahrungen im Bereich der konventionellen offen operativen und endovaskulären Gefäßchirurgie
  • Führungsqualitäten, Lehr- und Lernbereitschaft und ein hohes Maß an Teamfähigkeit
  • Einsatzfreunde und Leistungsbereitschaft sowie gewissenhafte, selbständige Arbeitsweise, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Interesse an der Verbindung von Patientenbetreuung und wissenschaftlicher Tätigkeit an einem Klinikum der Maximalversorgung mit Freude an ärztlicher und studentischer Lehre und Forschung

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Mitgestaltung des Ausbaus einer akzentuierten und schlagkräftigen universitären Gefäßchirurgie
  • Umsetzung von eigenen Ideen und Arbeit in einem hochmotivierten, interdisziplinären Team an einem attraktiven universitären Arbeitsplatz mit vielseitigem Aufgabenspektrum
  • Komplettierung Ihres endovaskulären und offen chirurgischen Spektrums.
  • Realisierung wissenschaftlicher Ambitionen und ggf. Habilitation
  • Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspezialisierten Arbeitsumfeld
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 30.07.2019 unter der Kennziffer VTG0019656 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Herrn Prof. Dr. med. Christian Reeps unter 0351-458-3072 oder per E-Mail: christian.reeps@uniklinikum-dresden.de