Benutzerspezifische Werkzeuge

Arzt in Weiterbildung oder Facharzt für Neurologie (w/m/d)

Die Klinik und Poliklinik für Neurologie zeichnet sich aus durch die Forschungs- und Behandlungsschwerpunkte Parkinson-Erkrankungen und andere Bewegungsstörungen, Schlaganfall, Multiple Sklerose, Epilepsien und Erkrankungen des peripheren Nervensystems sowie der Muskulatur. Sie verfügt über 77 Betten zur Versorgung akuter und chronischer Erkrankungen des peripheren und zentralen Nervensystems.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Sie als

Arzt in Weiterbildung oder Facharzt für Neurologie (w/m/d)

in Vollzeit- oder Teilbeschäftigung, für Fachärzte befristet für zunächst 24 Monate. Für Ärzte in Weiterbildung ist die Zusammenarbeit bis zum Ende der Facharztausbildung geplant.

Neben der klassischen Weiterbildung nach dem Facharztkatalog der Landesärztekammer bieten wir eine vertiefte Ausbildung ("Fellowship") in den Bereichen Bewegungsstörungen, Vaskuläre Neurologie/Intensivmedizin oder Multiple Sklerose an. Diese „Fellowships“ stehen auch Fachärzten für Neurologie offen.

Im „Fellowship Bewegungsstörungen" sind neben der klassischen Ausbildung in Akut-Neurologie (inkl. Intensivstation) Rotationen auf die Parkinson-Spezial-Station, ins interdisziplinäre Demenzzentrum, auf die interdisziplinäre geriatrische Station, ein klinisches oder präklinisches Forschungsprojekt und eine Teilnahme an zwei der folgenden Ambulanzen vorgesehen: Bewegungsambulanz, Fortgeschrittene Parkinson-Therapien (inkl. Tiefe Hirnstimulation), Botulinumtoxin, Amyotrophe Lateralsklerose (inkl. Elektrophysiologie).

Im „Fellowship Vaskuläre Neurologie/Intensivmedizin" sind eine Rotation als Stationsarzt der überregionalen „Stroke-Unit“, eine Ausbildung in neurologischer Intensivmedizin mit der Möglichkeit zum Erwerb der Zusatzbezeichnung „Intensivmedizin“ sowie eine vertiefte Ausbildung in neurovaskulärem Ultraschall mit der Teilnahme an Neurovaskulären Fallkonferenzen vorgesehen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Durchführung klinischer Forschungsprojekte, zur Teilnahme an der Neurovaskulären Spezialambulanz, sowie an der telemedizinischen Versorgung akuter Schlaganfallpatientin als „Stroke Fellow“ im telemedizinischen SOS-TeleNET.

Im „Fellowship Multiple Sklerose" ist ebenfalls eine klassische Ausbildung in Akut-Neurologie (inkl. Intensivstation) vorgesehen, weiterhin ist eine Rotation als Stationsarzt der Normalstation mit Schwerpunkt entzündliche Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems, eine Rotation in unser MS-Zentrum mit neuroimmunologischem Labor, digitalem Living Lab, eHealth Arbeitsgruppe mit Schwerpunkt Big Data Analyse/Epidemiologie, klinischer Bildgebung sowie Fallkonferenzen und klinischen Forschungsprojekten parallel zum im Dresden etablierten zweijährigen berufsbegleitenden Masterstudiengang „Multiple Sklerose Management“ vorgesehen.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium der Humanmedizin
  • Approbation als Arzt/Ärztin
  • Engagement und Teamfähigkeit
  • Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten und Lehre
  • Interesse an der technikbasierten Weiterentwicklung von diagnostischen und therapeutischen Methoden

Wir bieten Ihnen:

  • Das Universitätsklinikum bietet als universitärer Maximalversorger eine klinische Ausbildung auf höchstem Niveau und zahlreiche Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Kooperation. Wir unterstützen Sie hier auch in der Umsetzung eigener Ideen. In allen Bereichen sind Sie in ein erfahrenes interdisziplinäres Team integriert.
  • Ein Teil der Ausbildung erfordert das Arbeiten im Schichtdienst; davon abgesehen sind flexible Arbeitszeiten möglich, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen. Zur Kinderbetreuung bestehen Partnerschaften mit  Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums.
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 15.06.2019 unter der Kennziffer NEU0019610 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Herrn Prof. Dr. Heinz Reichmann, Herrn Prof. Dr. Björn Falkenburger (Bewegungsstörungen), Herrn Prof. Dr. Volker Pütz/Herrn PD Dr. Kristian Barlinn (Vaskuläre Neurologie/Intensivmedizin) oder Herrn Prof. Dr. Tjalf Ziemssen (Multiple Sklerose) unter 0351-458-3565 oder per E-Mail: neurologie@uniklinikum-dresden.de