Benutzerspezifische Werkzeuge

Arzt in Weiterbildung für Allgemeinchirurgie oder Viszeralchirurgie (w/m/d)

Die Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie vereint das gesamte Spektrum der Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie. Jährlich werden in unserer Klinik ca. 3.100 Patienten stationär behandelt. Die Klinik verfügt über mehr als 140 Betten (verteilt auf 5 Stationen und einen Tagesbereich), 18 ITS-Betten sowie 8 Operationssäle und ist mit der neusten Medizintechnik ausgestattet. Minimalinvasive Operationstechniken inklusive der Roboterchirurgie und das gesamte Spektrum der endovaskulären Chirurgie sind in die Behandlungskonzepte integriert. Die volle Weiterbildungsberechtigung liegt für die Bereiche Common Trunk Chirurgie, Viszeralchirurgie, Thoraxchirurgie, Gefäßchirurgie, Allgemeinchirurgie und Chirurgische Intensivmedizin vor. Die Klinik ist am Exzellenzcluster der TU Dresden für das „Centre for Tactile Internet with Human-in-the-Loop“ (www.ceti.one) beteiligt, das in seinem wissenschaftlichen Programm unter anderem eine Verbesserung der medizinischen Versorgung durch digitale Innovationen an der Schnittstelle Mensch-Maschine zum Ziel hat.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Arzt in Weiterbildung für Allgemeinchirurgie oder Viszeralchirurgie im Exzellenzclusters CeTI (w/m/d)

für die Bereiche Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie

in Vollzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 24 Monate zu besetzen.

Wir suchen einen hochmotivierten, aufgeschlossenen und verantwortungsbewussten ärztlichen Kollegen mit Interesse an der robotergestützten Chirurgie und der Bereitschaft sich neben seiner klinischen Tätigkeit im innovativen Forschungsprojekt des „Centre for Tactile Internet with Human-in-the-Loop“ zu engagieren und dabei in einem interdisziplinären Team mitzuarbeiten.

Im Rahmen des Projektes wird der Operationssaal der Zukunft inklusive neuartiger computer- und robotergestützter Verfahren weiterentwickelt. Vorrangiges Ziel ist die systematische Erfassung, Modellierung und Analyse der chirurgischen Fachkompetenz in einem sensorisch-vernetzten und robotergestützten Operationssaal. Dies soll letztlich den Aufbau einer maschineninterpretierbaren „Bibliothek“ medizinischer Fähigkeiten wie z.B. Endoskopführung oder Sonographieaufgaben ermöglichen, die sowohl für Maschinen als auch für andere Chirurgen zugänglich sein wird.

Es erwartet Sie außerdem eine strukturierte chirurgische Ausbildung mit der Möglichkeit der Rotation durch alle Teilbereiche der Klinik sowie nichtuniversitäre Partnerkliniken. Zusätzlich ist die Endoskopie, die chirurgische Sonographie sowie die Intensivmedizin in das Curriculum integriert. Ein klinisches Studienzentrum sowie ein voll ausgestattetes molekularbiologisches Labor bieten weitere Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Ausbildung.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium der Humanmedizin
  • Approbation als Ärztin/Arzt (oder gleichwertig)
  • fließende Kenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
  • Engagement und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit technischen Disziplinen
  • Interesse an Krankenversorgung in einem universitären Spitzenzentrum in Kombination mit Forschung und Lehre

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Tätigkeit in einem in Forschung, Lehre und Krankenversorgung führenden universitären Spitzenzentrum mit breiter Ausbildung in den genannten Teilbereichen
  • Mitarbeit an innovativen Forschungsprojekten
  • Möglichkeit zur Promotion und Habilitation
  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem jungen, innovativen Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 10.05.2019 unter der Kennziffer VTG0019556 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Herr Prof. Dr. med. Thilo Welsch unter 0351-458-6950 oder per E-Mail: thilo.welsch@uniklinikum-dresden.de