Benutzerspezifische Werkzeuge

Arzt/Ärztin in Weiterbildung im Fach Psychiatrie und Psychotherapie (w/m/d)

Die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie ist eine moderne, innovative Klinik der psychiatrischen Pflichtversorgung mit 85 Betten, 35 tagesklinischen Plätzen und einer großen Psychiatrischen Institutsambulanz mit mehreren Spezialambulanzen. Schwerpunkte liegen im Bereich affektiver Störungen, Sucht- und neurodegenerativen Erkrankungen. Für diese Störungen halten wir ein breites Diagnostik- und Behandlungsspektrum vor. Strukturelle Besonderheiten in der Versorgung stellen die Früherkennungsambulanz, die zentrumsübergreifende Tagesklinik für junge Menschen, das MAMADAM -Projekt und das Universitäre Demenzzentrum dar. Die Abteilung ist Teil eines Krankenhauses der Supra-Maximalversorgung, durch den Konsildienst und die interdisziplinäre Geriatrie findet ein reger Austausch mit den anderen Fachabteilungen statt. In den Forschungsbereichen Systemische Neurowissenschaften (am Neuroimaging Center der TU Dresden) und Suchtforschung bestehen lebendige Kooperationen mit den DFG-geförderten Sonderforschungsbereichen SFB 940 und TRR 265, sowie dem Kings College London und der University of California, Los Angeles (UCLA).

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Arzt/Ärztin in Weiterbildung im Fach Psychiatrie und Psychotherapie (w/m/d) 

in Forschungsrotation am Neuroimaging Center der TU Dresden

in Vollzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 48 Monate zu besetzen.

Wir suchen eine fachlich versierte Persönlichkeit, die großes Interesse an experimenteller Forschung im Bereich neurokognitiver Mechanismen hat und mit Freude unseren interdisziplinären Forschungsbereich Systemische Neurowissenschaften bereichert und unterstützt. Die Tätigkeit findet im Rahmen der beiden bestehenden Sonderforschungsbereiche SFB 940 und TRR 265 statt. Neben der Forschungstätigkeit besteht die Möglichkeit zur Weiterführung der ärztlichen Weiterbildung im klinischen Setting. Klinisch-praktische Vorerfahrung und Vorerfahrung im Rahmen psychotherapeutischer Weiterbildung sind erwünscht, jedoch keine Einstellungsvoraussetzung. Bei entsprechendem Interesse und Engagement fördern wir Ihre eigene Forschungstätigkeit nachhaltig mit dem Ziel der Promotion bzw. Habilitation. Neben der Forschungsrotation am Neuroimaging Center der TU Dresden gibt es auch die Möglichkeit zur Mitarbeit in weiteren industrie- bzw. öffentlich geförderten multizentrischen Studien.

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der Humanmedizin
  • Approbation als Arzt/Ärztin
  • Interesse an der Erforschung neurokognitiver Mechanismen psychischer Störungen
  • Engagement und Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • wissenschaftlichen Kompetenzerwerb im interdisziplinären Team
  • eigenständiger Forschungstätigkeit im Rahmen multizentrischer Studien
  • Weiterführung der vollen Weiterbildung zum/zur Facharzt/Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, einschließlich der erforderlichen Neurologie-Zeiten
  • Organisation und Kostenübernahme Ihrer Psychotherapieausbildung (mit Ausnahme der Selbsterfahrung)
  • abwechselnden Tätigkeit auf Stationen, Tageskliniken, Spezial-Ambulanzen und im Konsildienst
  • langfristiger Karriereplanung entsprechend dem Konzept des Universitätsklinikums zur Personalentwicklung inkl. den entsprechenden Qualifizierungsmaßnahmen
  • Nebentätigkeit inkl. Erstellung von Gutachten
  • Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspezialisierten Arbeitsumfeld
  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 31.01.2023 unter der Kennziffer PSY0022475 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Frau Janet Tripathi unter 0351 45811318 oder per E-Mail: janet.tripathi@uniklinikum-dresden.de