Benutzerspezifische Werkzeuge

Arzt/Ärztin in Weiterbildung im Bereich Strahlentherapie

In der Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden stehen ab 2022 vier der aktuellsten Linearbeschleuniger mit umfassender Ausstattung für bildgestützte Strahlentherapie zur Verfügung. Außerdem sind ein Afterloading-Gerät mit in-room CT sowie ein Röntgentherapiegerät vorhanden. Neben der seit Ende 2014 etablierten Patientenbehandlung mit Protonenstrahlen an der Universitäts Protonen Therapie Dresden wird ab nächstem Jahr auch die Behandlung unserer Patient*innen an einem MR-Linearbeschleuniger möglich sein. Für die Therapieplanung stehen mehrere moderne Bestrahlungsplanungssysteme sowie (DE)CT, Simulator, PET/CT und PET/MRT zur Verfügung. Die Station der Klinik umfasst 31 Betten. Hier liegt der Fokus auf kombinierten radioonkologischen Therapien sowie in der palliativmedizinischen Versorgung der Patient*innen.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Arzt/Ärztin in Weiterbildung im Bereich Strahlentherapie

in Vollzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 60 Monate zu besetzen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst die medizinische Versorgung (ambulant und stationär) auf dem Gebiet der Radioonkologie (Strahlentherapie). Sie sind für die Festlegung, Überwachung und Durchführung der Strahlentherapie einschließlich der Bestrahlungsplanung, für die Bestrahlung sowie die simultane Chemotherapie zuständig (jeweils unter Anleitung einer Fachärztin/eines Facharztes). Die Beteiligung an der Studierendenausbildung sowie die Teilnahme am Bereitschaftsdienst der Klinik gehören ebenfalls in Ihr Aufgabengebiet. In enger Zusammenarbeit mit dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen/Universitätskrebszentrum NCT/UCC, welches nach internationalem Vorbild als Comprehensive Cancer Center gegründet wurde und als Onkologisches Spitzenzentrum gefördert wird, erfolgt die interdisziplinäre tumorspezifische Patientenbetreuung, an der Sie im Rahmen der Weiterentwicklung direkt beteiligt sind.
 
Forschungsmöglichkeiten: Für besonders forschungsaktive Mitarbeiter*innen besteht die Möglichkeit, als „Clinician Scientist“ zu arbeiten, d.h. teils in der klinischen Patientenversorgung und teils in der Forschung. Bei Interesse wird das Anstreben einer Promotion oder Habilitation ausdrücklich gefördert.

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Humanmedizin
  • Approbation als Arzt/Ärztin
  • Bereitschaft zur aktiven Weiterbildung im Fach Radioonkologie und Strahlentherapie 
  • fachlich und menschlich hoch qualifiziert und engagiert
  • Einfühlungsvermögen für Tumorkranke
  • Kontaktfreudigkeit und Kollegialität
  • Interesse für wissenschaftliche Themen in der Radioonkologie

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspezialisierten Arbeitsumfeld
  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 15.11.2021 unter der Kennziffer STR0021770 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Frau Karina Förster unter Tel.: 0351-458-3095.