Benutzerspezifische Werkzeuge

Operationstechnische Assistenten

Operationstechnische Assistenten (w/m/d) übernehmen die speziellen und vielfältigen Aufgaben im Operationsdienst, in der Ambulanz, in der Endoskopie sowie in der Zentralsterilisation. Du betreust Patienten vor, während und nach einer Operation und trägst Mitverantwortung für einen zügigen und reibungslosen Ablauf des Eingriffs. Die täglichen
Herausforderungen meisterst Du als Teil eines OP-Teams aus Ärzten und OP-Schwestern bzw. OP-Pflegern. Diese Ausbildung bietet jede Menge Abwechslung, verlangt aber auch viel Flexibilität und Belastbarkeit, denn kein Kliniktag ist wie der andere und immer stehen die Patienten im Mittelpunkt der gemeinsamen Arbeit.

Wichtige Informationen zu diesem Ausbildungsberuf findest Du zusammengefasst in unserem Flyer .

Video

Zurück zur Übersicht der Medizinischen und pflegerischen Berufe

Beginn/Ablauf

Enge Verbindung zwischen Theorie und Praxis
Der nächste Ausbildungsstart ist im September 2020 geplant.
Die reguläre Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre und läuft im Wechsel von Theorie und Praxis ab:

Innerhalb der Arbeitszeit von 40 Stunden pro Woche sind Früh-, Spät- und Nachtdienst sowie Wochenend- und Feiertagsdienste Pflichtbestandteile der Ausbildung.

Du erhältst eine attraktive Ausbildungsvergütung nach Tarif.
Es wird kein Schulgeld erhoben.

Ausbildungsinhalte

Interessante Behandlungsfälle und hochmoderne Medizin.
Das Universitätsklinikum Dresden ist ein Maximalversorger mit vielen medizinischen Fachgebieten. Dadurch haben unsere Auszubildenden ein breites Ausbildungsspektrum, eignen sich ein fundiertes medizinisches Fachwissen an und erlernen die vielfältigen Aufgaben der medizinischen Versorgung von Patienten. Eine Ausbildung am
Universitätsklinikum Dresden ist also immer abwechslungsreich und herausfordernd.

Praktische Ausbildung

Der OTA-Beruf umfasst vielfältige Aufgaben, die verantwortungsvolles und flexibles Handeln erfordern, u. a.:

  • umfassende Betreuung von Patienten im OP
  • Vor- und Nachbereitung von Operationen und diagnostischen Maßnahmen einschließlich der Kontrolle des Instrumentariums und der Medizinprodukte
  • Instrumentier- und Springertätigkeit bei operativen Eingriffen
  • Mitverantwortung für die Einhaltung der Hygiene im Operationssaal
  • Bereitstellung medizinischer Geräte im OP
  • Dokumentation

Während der praktischen Ausbildungsetappen wirst Du von den Praxisanleitern in verschiedenen OP-Bereichen betreut. Dabei wechselst Du innerhalb der Rotationsphasen die Fachgebiete unseres Hauses:

  • Viszeralchirurgie
  • Gynäkologie oder Urologie
  • Ambulanz/Notfallaufnahme
  • Zentralsterilisation
  • Endoskopie
  • Anästhesie
  • Pflegepraktikum auf einer chirurgischen Station

Weitere praktische Einsätze finden in der Gefäßchirurgie, Thoraxchirurgie, HNO, Neurochirurgie, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie oder Augenchirurgie statt.

Theoretischer und praktischer Unterricht

Die theoretischen Ausbildungsinhalte werden an unserer Carus Akademie vermittelt und umfassen:
Lernbereich I – Kernaufgaben der OTA

  • Hygienische Arbeitsweisen, fachkundige Betreuung und Begleitung von Patienten, Umgang mit medizinisch-technischen Geräten, Springertätigkeit, Maßnahmen in Krisen und Katastrophensituationen

Lernbereich II – spezielle Aufgaben der OTA

  • Instrumentiertätigkeit in operativen Fachgebieten, Assistenz in Ambulanz, Notfallaufnahme und Endoskopie, Aufbereitung von Medizinprodukten in der ZSVA, Mitwirkung im Tätigkeitsfeld Anästhesie

Lernbereich III – Ausbildungs- und Berufssituationen

  • Kommunizieren, beraten und anleiten, berufliches Selbstverständnis, Zusammenarbeit in Gruppen und Teams, eigenes Lernen

Lernbereich IV – rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen

  • Ausrichtung des beruflichen Handelns an rechtlichen Rahmenbedingungen, an Qualitätskriterien sowie an wirtschaftlichen und ökologischen Prinzipien, Gestaltung des beruflichen Handelns im gesellschaftlichen Kontext

Während der Ausbildung erlangst Du bereits folgende Qualifikationen:

  • „Technische(r) Sterilisationsassistent/-in“ der DGSV (Fachkundenlehrgang I)
  • Zertifikat über Strahlenschutzkurs für OP-Personal nach Anlage 10

Mehr Informationen zur OTA-Ausbildung findest Du auch auf der Seite des
Deutschen OTA-Schulträger-Verbands (DOSV) e.V.

Voraussetzungen

Alles, was man für diesen Ausbildungsberuf mitbringen sollte.

Zugangsvoraussetzungen

  • Realschulabschluss oder eine gleich- oder höherwertige Schulbildung (gute schulische Leistungen insbesondere in den naturwissenschaftlichen Fächern)
  • Gesundheitliche Eignung für den Beruf
  • Kenntnisse in der deutschen Sprache auf dem Niveau B2 – entspricht der vierten Stufe auf der sechsstufigen Kompetenzskala des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). (Informationen dazu findest Du unter https://www.goethe.de/de/spr/kup/prf/prf.html )
  • Wünschenswert ist ein berufsvorbereitendes Praktikum im OP

Persönliche Eignung
Für diesen Beruf solltest Du:

  • sorgfältig, zuverlässig und gewissenhaft arbeiten
  • physisch und psychisch belastbar sein
  • kommunikations- und teamfähig sein
  • gut mit Menschen umgehen können
  • technisches Verständnis mitbringen

Wenn Du diese Voraussetzungen erfüllst, dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung!

Karrieremöglichkeiten

Und nach der Ausbildung – beste Zukunftsperspektiven.
Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung hast Du hervorragende Perspektiven und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten. Durch unser breites medizinisches Versorgungsspektrum bieten wir unseren Azubis gute Übernahmechancen.

Karrieremöglichkeiten
Nach der Ausbildung stehen Dir vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten offen, sodass Du Dich beruflich weiterentwickeln und Fachkenntnisse erweitern kannst:

  • Qualifizierung zum Praxisanleiter
  • Weiterbildung zur Leitung einer OP-Abteilung

Solltest Du Dich nach der Ausbildung dafür entscheiden zu studieren und die entsprechende Hochschulzugangsberechtigung haben, dann bietet sich ein anschließendes Studium im Bereich Pädagogik oder Management im Gesundheitswesen an.

Bewerbung

Lust auf eine Ausbildung als OTA?
Dann reiche folgende Bewerbungsunterlagen bei uns ein. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung:

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des (Abschluss-)Zeugnisses bzw. des letzten Zeugnisses
  • Nachweise/Beurteilungen aus den bisherigen Tätigkeiten und Praktika
  • Kopie ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung für den Beruf

Wir benötigen die E-Mail-Adresse, um Dich über den aktuellen Bearbeitungsstand der Bewerbung informieren zu können.

Bei einer Einstellung benötigst Du die beiliegende Dokumentation zum Impfstatus/Impfschutz ( Formular in Englisch ), welche durch den behandelnden Arzt ausgefüllt an uns zu senden ist. Von Auszubildenden unter 18 Jahren benötigen wir zudem die Bestätigung über eine ärztliche Erstuntersuchung nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz.

Wie bewerbe ich mich?
Die aktuellen Ausschreibungen findest Du über diesen Link.

Bitte bewirb Dich für den entsprechenden Ausbildungsgang online über den Button „Jetzt online bewerben“ am Ende der Ausschreibung.

Für 2019 sind die Ausbildungsplätze vergeben.
Die Ausschreibung für 2020 erfolgt ab September diesen Jahres.
Solltest Du Fragen zum Bewerbungsformular oder zum Bewerbungsprozess haben, findest Du hierzu Informationen unter Rund um die Bewerbung .