Benutzerspezifische Werkzeuge

Über die Nebenniere (About the Adrenal)

KFO252_long

Was ist die Nebenniere?

Die Nebenniere ist ein paariges und gut durchblutetes Organ, das beidseits den Nieren aufsitzt. Die Nebenniere besteht aus zwei Teilen: der Nebennierenrinde und dem Nebennierenmark.

Die Adrenal_picture Funktion der Nebenniere zielt darauf ab, für den Körper den Salz-Wasser-Haushalt zu regulieren und den Blutdruck aufrecht zu erhalten. Über das Stresshormon Cortisol steigert es den Blutzucker, indem z.B. auch Muskeleiweiß abgebaut wird, und es stimuliert die Stoffwechselaktivität der meisten Körperzellen, die an der Stressreaktion beteiligt sind und unterdrückt die Funktion der Zellen, die für die Stressreaktion nicht gebraucht werden. Es steigert also die Energieversorgung von Nervenzellen, spart für den Körper Salz und Wasser, steigert den Blutdruck und die Empfindlichkeit für Adrenalin. Andererseits hemmt es sehr potent Wachstum, Geschlechtsfunktion und Immunsystem.

Über das Aldosteron steuert die Nebenniere die Funktion der Niere und zwingt sie, die Salz (Natrium)-Ausscheidung zu verringern, damit Wasser zurückbehalten wird und die Blutgefäße für eine effiziente Blutdruckregulation genug Flüssigkeit enthalten. Dieses Hormon reguliert neben dem Natriumhaushalt auch den Kaliumhaushalt.

Weiterhin produziert die Nebennierenrinde noch Vorläuferhormone, die zu weiblichen und männlichen Hormonen weiter verstoffwechselt werden können.

Im Nebennierenmark werden die sogenannten Katecholamine, Adrenalin und Noradrenalin, produziert, die bei der akuten Stressreaktion Blutzuckerspiegel und Blutdruck regulieren.

Photo_Normal_Adrenal_specimen

Präparat einer Nebenniere