Benutzerspezifische Werkzeuge

Intermediate Care

Intermediate Care

Kursstart: 02.11.2018
Platzhalter Bild

Kursleitung

Chreste Fechler, B.A.

Medizinpädagogin

Telefon: 0351 458-5162

E-Mail:

Struktur

ZIEL DER WEITERBILDUNG

Die Weiterbildung soll Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen bzw. Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen für die vielfältigen Aufgaben im Bereich Intermediate Care (Intensivüberwachungspflege) qualifizieren.

GRUNDLAGE DER WEITERBILDUNG

Das Curriculum orientiert sich in großen Teilen auf den Inhalten der Empfehlungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DGK) zur Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie.

GLIEDERUNG DER WEITERBILDUNG

Die Weiterbildung gliedert sich in Module und erfordert einen Arbeitsaufwand von mindestens 1 450 Stunden:

  • 300 Stunden theoretischer und praktischer Unterricht
  • 150 Stunden Selbststudium
  • 1 000 Stunden praktische Weiterbildung

von denen mindestens jeweils 64 Stunden (zwei Arbeitswochen) in der Anästhesiologie, Intensivpflege und in einem IMC-Bereich außerhalb des ständigen Tätigkeitsfeldes absolviert werden müssen.

Die Weiterbildung schließt mit einer Prüfung ab.

HINWEIS

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmer/-innen ein Zertifikat der Carus Akademie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden.

Inhalte

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Ethik
  • Medizintechnik
  • Pflegemanagement/-wissenschaft
  • Recht
  • Sozial- und Methodenkompetenz

SPEZIELLES FACHWISSEN IMC

  • Hygiene
    • Pharmakologie
    • Transfusionsmedizin
    • spezielle Schwerpunkte im IMC-Bereich (z.B. Atmung, Herz-Kreislauf-System, Niere, Gastrointestinaltrakt,
      zentrales und peripheres Nervensystem)
    • Anwendung des Pflegeprozesses in den verschiedenen IMC-Bereichen
    • spezielle Überwachungsmethoden
    • Wundmanagement und Stomaversorgung
    • Lagerung, Mobilisation, Patiententransfer
    • Atemtherapie und noninvasive Beatmung
    • Ernährung
    • spezielle Pflegemethoden
    • Pflege von Patienten mit Gefährdungen/Störungen der Vitalfunktionen
    • Dokumentation und Leistungserfassung
    • Allgemein-, Regional- und Lokalanästhesie
    • Schmerzmanagement
    • Atemwegsmanagement
    • Notfallmanagement
    • Reanimation (BLS)

Organisation

KURSLEITUNG

Chreste Fechler, B.A.
Medizinpädagogin
Carus Akademie am Universitätsklinikum
Carl Gustav Carus Dresden
Telefon: 0351 458-5162
E-Mail:

ABLAUF*

Beginn: 02.11.2018

Dauer: 12 Monate

Form: berufsbegleitend

Kurstag: i.d.R. Donnerstag und Blockwochen

KURSGEBÜHR**

1.990 €, zzgl. 85 € Prüfungsgebühren


WEITERBILDUNGSBEZEICHNUNG

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmer/-innen ein Zertifikat der Carus Akademie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden.

AUSBLICK**

nächster Kursbeginn: wird noch bekannt gegeben

*es gelten die Ferienregelungen des Freistaates Sachsen

**Änderungen vorbehalten

Bewerbung

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN

  • Berufsabschluss als Gesundheits- und Krankenpfleger/-in oder Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
  • Tätigkeit im stationären Bereich von mindestens sechs Monaten

DER BEWERBUNG SIND BEIZUFÜGEN

IHRE BEWERBUNG RICHTEN SIE BITTE AN

Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
an der TU Dresden AöR,
Carus Akademie
Fetscherstraße 74
01307 Dresden

ANMELDESCHLUSS

31.07.2018 (danach auf Anfrage)

Downloads

Zusammengefasste Informationen zu diesem Kurs finden Sie kurz & bündig hier in unserem Flyer (PDF) Intermediate Care.