Personal tools

Physiologie-basiertes Abnabeln
02. April 2021

Physiologie-basiertes Abnabeln

Am Zentrum für feto/neonatale Gesundheit am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden wurde im März 2021 erstmals ein frühgeborenes Kind auf einem neuartigen Geburtstisch versorgt. Deutschlandweit ist es der erste Einsatz eines solchen Tisches überhaupt. Der Einsatz wurde zuvor in den Niederlanden sowie in Österreich erprobt. Der Geburtstisch „Concord Birth Trolley“ ermöglicht es den Medizinern, dem zu früh geborene Kind noch im angenabelten Zustand direkt bei der Mutter die notwendige medizinische Unterstützung zu geben.

Vor drei Jahren wurde der Geburtstisch in Dresden zum ersten Mal im Rahmen eines internationalen Symposium vorgestellt. Die Versorgung des ersten Kindes in Dresden sehen Sie hier (Film). Eine Zwillingsschwangerschaft musste in der 34. Schwangerschaftswoche per Kaiserschnitt beendet werden. Da der Junge bei dem Kaiserschnitt als erster zur Welt kam, wurde er im Nachbarraum zum Kreißsaal versorgt. Die Schwester wurde auf dem „Concord Birth Trolley“ direkt bei der Mutter stabilisiert und erst danach die Nabelschnur durchtrennt.