Benutzerspezifische Werkzeuge

25. Oktober 2019

Deutscher Kongress für Versorgungsforschung 2019

Gemeinsam Verantwortung übernehmen für ein lernendes Gesundheitssystem

Gemeinsam Verantwortung übernehmen für ein lernendes Gesundheitssystem – unter diesem Motto trafen sich vom 09. bis 11. Oktober 2019 annähernd 1000 Teilnehmer*innen auf dem 18. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung in der Urania in Berlin. Der Kongress zeigte die ganze Bandbreite der Versorgungsforschung.  In den neun Vortragsräumen gab es in 68 Session 285 Vorträge sowie 242 Präsentationen auf den Posterpräsentationen. Eingerahmt wurde die Sitzungen von den Plenarsitzungen sowie dem BMG-Satelittensymposium, verschiedenen Lunchsymposien, dem Symposium der DKG und einem World Cafe´ mit Patient*innen.

Die Sessions waren durchweg gut besucht. Es wurde intensiv diskutiert und die Teilnehmer*innen nutzenden Kongress, sich untereinander zu vernetzten. Der Festabend wurde mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Professor Friedrich Schwartz eröffnet und mit dem Science Slam weitergeführt, der auf ein begeistertes Publikum traf, welches das eingesetzte Applausmessgerät an seine Leistungsgrenzen brachte. In einer knappen Entscheidung um wenige Dezibel setzte sich Anika Hecht als DKVF Science Slam Master 2019 durch. Zur Musik wurde bis spät nach Mitternacht zusammen gefeiert.

Beifall Assessment beim Science Slam               Foto: J. Kulke

Der Winfried-Lorenz-Versorgungsforschungspreis wurde an Dr. Katinka Albrecht in der Eröffnungssitzung verliehen und die Posterpreise gewannen Kristina Luksch (1.Preis), Stephanie Heinemann (2.Preis) und Laura Gawinski (3.Preis).

Der Staatsekretär des Bundesgesundheitsministerium Dr. Thomas Gebhardt unterstrich in seinem Grußwort die wichtige Rolle der Versorgungsforschung für eine lernendes Gesundheitswesen, die einen Zugriff auf relevanten Daten benötigt, um ihrer Aufgabe gerecht zu werden.

Prof. Hywel Williams setzte mit seinem Vortrag „Tackling Research Waste“ in der ersten Plenarsitzung einen nachhaltigen Impuls. Seine Ausführungen wurden in vielen Gesprächen und Diskussionen aufgegriffen. Das lebendige Interview von Prof. Reinhard Busse und Prof. Ferdinand Gerlach zur bedarfsgerechten Notfallversorgung zeigte ebenso wichtige Ergebnisse und zukünftige Aufgaben der Versorgungsforschung auf wie die dritte Plenarsitzung am Freitag zu Core Outcome Sets mit den Referenten Prof. Stefan Larsson und Prof. Paula Williamson.

Der 19. DKVF mit dem Kongresspräsidenten Prof. Dr. Reinhard Busse zum Thema: „Zugang Qualität und Effizienz: Gesundheitsversorgung international vergleichen und verbessern“ findet am 30.9. – 02.10.2020 in der Berliner Urania statt.

pdf.gif Weiterlesen...

Homepage DKVF 2019


18 Forscher*innen unseres Zentrums für Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung beteiligten sich in mehr als 30 Beiträgen in den unterschiedlichen Themengebieten:

pdf.gifEinsatz des ersten Biologikums in der Therapie des atopischen Ekzems unter real-life-Bedingungen: Ergebnisse des Deutschen Neurodermitis-Registers TREATgermany.
S. Abraham (Dresden), E. Haufe (Dresden), I. Harder (Kiel), A. Heratizadeh (Hannover), A. Kleinheinz (Buxtehude), A. Wollenberg (München), E. Weisshaar (Heidelberg), F. Wiemers (Leipzig), M. Augustin (Hamburg), A. Zink (München), R. von Kiedrowski (Selters/Westerwald), M. Worm (Berlin), M. Hilgers (Aachen), M. Pawlak (Heiligenstadt), I. Fell (Bad Soden am Taunus), K. Schäkel (Heidelberg), C. Handrick (Berlin), M. Sticherling (Erlangen), P. Staubach-Renz (Mainz), A. Asmussen (Bremen), M. Bell (Andernach), B. Schwarz (Langenau), S. Beissert (Dresden), T. Biedermann (München), S. Weidinger (Kiel), J. Schmitt (Dresden)

pdf.gifErkrankungslast, medizinische Versorgung und Komorbiditäten der Spondylarthritis – eine longitudinale versorgungsepidemiologische Studie basierend auf GVK-Routinedaten.
 F. Baum (Dresden), J. Schmitt (Dresden)

­Verknüpfung von Krankenkassendaten mit Befragungsdaten - Ergebnisse des Forschungsverbundes PROCLAIR.
J. Callhoff (Berlin), K. Albrecht (Berlin), K. Günther (Dresden), H. Haibel (Berlin), F. Hoffmann (Oldenburg), J. Goronzy (Dresden), H. Jacobs (Oldenburg), T. Lange (Dresden), A. Luque Ramos (Oldenburg), D. Poddubnyy (Berlin), A. Postler (Dresden), I. Redeker (Berlin), J. Schmitt (Dresden), A. Zink (Berlin)

Burden and Medical Care of Cancer in Saxony (MoCCASiN) – Cancer Prevalence, Incidence, Mortalitiy, and Survival of AOK PLUS beneficiaries – a longitudinal cohort study.
T. Datzmann (Dresden), O. Schoffer (Dresden), J. Schmitt (Dresden)

Multiparametric methods of machine learning to identify predictors of strokes and stroke recurrences in health care data (ApoplexPrädikt).
T. Datzmann (Dresden), J. Barlinn (Dresden), J. Schmitt (Dresden)

pdf.gifEine Ärztebefragung zur Rolle und Funktion von Zentren für Seltene Erkrankungen in der Versorgung von Patient*innen mit Seltenen Erkrankungen in Deutschland.
D. Druschke (Dresden), G. Müller (Dresden), J. Scharfe (Dresden), C. Mundlos (Berlin), K. Lüloff (Berlin), K. Reber (Berlin), S. Liersch (Berlin), J. Schmitt (Dresden), TRANSLATE-NAMSE Konsortium (Berlin)

Guideline adherence of sarcoma care in GermanyResults from a nationwide cohort study (PROSa-study).
M. Eichler (Dresden), S. Richter (Dresden), P. Hohenberger (Mannheim), B. Kasper (Mannheim), D. Andreou (Münster) D. Pink (Bad Saarow), H. Golcher (Erlangen), S. Fung (Düsseldorf), E. Wardelmann (Münster), M. Wartenberg (Bad Nauheim), L. Hentschel (Dresden),M. Eberlein-Gonska (Dresden), M. Bornhäuser (Dresden), J. Schmitt (Dresden), M. Schuler (Dresden)

pdf.gifSupply of oncological patients in saxony with protein kinase inhibitors for therapy of solid tumors – a claims data analysis.
S. Fuhrmann (Dresden), L. Mönnighoff (Dresden), T. Datzmann (Dresden), J. Schmitt (Dresden)

pdf.gifCrystal Meth-Prävention - Schutzmaßnahmen während der Schwangerschaft und nach der Geburt.
F. Haarig (Dresden), J. Mathiebe (Dresden)

pdf.gifPränatale Methamphetamin Exposition (PME) – Auswirkungen auf die kindliche Entwicklung: ein systematischer Review.
F. Haarig (Dresden), M. Rüdiger (Dresden), L. Harst (Dresden), J. Dinger (Dresden), J. Reichert (Dresden), J. Schmitt (Dresden), S. Deckert (Dresden)

pdf.gifWhat are effective components of game-based digital health interventions for diabetes?
 
L. Harst (Dresden), S. Oswald (Dresden), P. Timpel (Dresden)

pdf.gifAn empirically derived taxonomy of telemedicine – development of a standardized codebook.
L. Harst (Dresden), P. Timpel (Dresden), L. Otto (Dresden), P. Richter (Dresden), B. Wollschlaeger (Dresden), H. Lantzsch (Dresden), K. Winkler (Dresden), H. Schlieter (Dresden)

pdf.gifUmgang mit Geruchsbelästigungen in der Versorgungsforschung: Patientreported Outcomes zur Abschätzung des Belastungs- und Belästigungspotentials.
J. Kadel (Dresden), A. Zscheppang (Dresden)

pdf.gifRegionale Analyse der konservativen Versorgung von Wirbelsäulenerkrankten: eine versorgungsepidemiologische Analyse basierend auf GKV-Routinedaten aus Deutschland.
T. Lange (Dresden), F. Tesch (Dresden), P. Dröge (Berlin), A. Klöss (Berlin), C. Günster (Berlin), F. Niethard (Berlin), J. Schmitt (Dresden)

Das OUTPUTs-Projekt: Dekubitusprävention verbessern durch Erhöhung der Qualität und der Vergleichbarkeit von Studien.
A. Lechner (Berlin), J. Kottner (Berlin), S. Coleman (Leeds/GB), D. Muir (Leeds/GB), H. Bagley (Liverpool/GB), D. Beeckman (Ghent/BE), W. Chaboyer (Southport/AU), J. Cuddigan (Omaha/US), Z. Moore (Dublin/IE), C. Rutherford (Sydney/AU), J. Schmitt (Dresden), J. Nixon (Leeds/GB), K. Balzer (Lübeck)

pdf.gifGute Praxis Datenlinkage
S. March (Magdeburg), S. Andrich (Düsseldorf), J. Drepper (Berlin), D. Horenkamp-Sonntag (Hamburg), A. Icks (Düsseldorf), P. Ihle (Köln), J. Kieschke (Oldenburg), B. Kollhorst (Bremen), B. Maier (Berlin),  I. Meyer (Köln), G. Müller (Dresden), C. Ohlmeier (Berlin), D. Peschke (Bremen), A. Richter (Greifswald), M. Rosenbusch (Berlin), N. Scholten (Köln), M. Schulz (Berlin), C. Stallmann (Magdeburg), E. Swart (Magdeburg), S. Wobbe-Ribinski (Hamburg), A. Wolter (Hamburg), J. Zeidler (Hannover), F. Hoffmann (Oldenburg)

pdf.gifEvaluation von Modellvorhaben für sektorenübergreifende Versorgung psychisch kranker Menschen nach §64b SGB V (EVA64) – erste Ergebnisse über 3-jähriges Follow-up.
A. Neumann (Dresden), F. Baum (Dresden), O. Schoffer (Dresden), M. Seifert (Dresden), R. Kliemt (Leipzig), S. March (Magdeburg), D. Häckl (Leipzig), E. Swart (Magdeburg), A. Pfennig (Dresden), J. Schmitt (Dresden)

­International experiences in the development of guideline-based quality indicators- a qualitative study.
M. Nothacker (Marburg) , M. Bolster (Berlin), M. Steudtner (Zwickau), K. Arnold (Dresden), S. Deckert (Dresden), M. Becker (Köln),  I. Kopp (Marburg), J. Schmitt (Dresden)

Evaluation von Patientenzielen in der primären Hüftendoprothetik – Ergebnisse aus Fokusgruppendiskussionen.
R. Riedel (Dresden), A. Postler (Dresden), T. Lange (Dresden), D. Druschke (Dresden), C. Lützner (Dresden)

pdf.gifRisikoadjustierung von Qualitätsindikatoren bei Korrelation zwischen Behandlungsqualität und Risikofaktoren: Verzerrungspotential und Lösungsansatz.
M. Rößler (Dresden), J. Schmitt (Dresden), O. Schoffer (Dresden)

pdf.gifEntwicklung von Qualitätsindikatoren für eine  psychiatrische Versorgung.
F. Rüffer (Dresden), A. Neumann (Dresden), S. von Peter (Rüdersdorf), Y. Ignatvey (Rüdersdorf), K. Arnold (Dresden), S. Deckert (Dresden), B. Soltmann (Dresden), A. Pfennig (Dresden), M. Heinze (Rüdersdorf), J. Schmitt (Dresden)

­pdf.gifWirksamkeit der Versorgung in onkologischen Zentren (WiZen)  – Studiendesign und erste Ergebnisse des vom Innovationsfonds geförderten Projektes.
J. Schmitt (Dresden), O. Schoffer (Dresden), V. Bierbaum (Dresden), C. Forkert (Dresden), M. Gerken (Regensburg), R. Wurlitzer (Berlin), P. Dröge (Berlin), A. Klöss (Berlin), C. Günster (Berlin), M. Klinkhammer-Schalke (Berlin)

pdf.gifPatienten- und krankenhausspezi­fische Einflussfaktoren auf die Mortalität von Patienten mit Beatmung > 24 Stunden: eine explorative Multilevel-Analyse im Rahmen der IMPRESS-Studie.
O. Schoffer (Dresden), M. Rößler (Dresden), F. Walther (Dresden), M. Eberlein-Gonska (Dresden), R. Kuhlen (Berlin), P. Scriba (Berlin), J. Schmitt (Dresden)

pdf.gifEvaluation von Modellvorhaben für sektorenübergreifende Versorgung psychisch kranker Menschen nach §64b SGB V (EVA64) – erste Ergebnisse der gesundheitsökonomischen Evaluation über ein 3-jähriges Follow-up.
C. Schrey (Leipzig), R. Kliemt (Leipzig), A. Neumann (Dresden), F. Baum (Dresden), O. Schoffer (Dresden), M. Seifert (Dresden), S. March (Magdeburg), A. Pfennig (Dresden), E. Swart (Magdeburg), J. Schmitt (Dresden), D. Häckl (Leipzig)

pdf.gifEntwicklung eines fachübergreifenden, praxisnahen Szenarios unter Anwendung von Big Data Technologien für die Versorgung von Menschen mit seltenen Erkrankungen (BIDA-SE).
B. Sedlmayr (Dresden), A. Knapp (Dresden), M. Kümmel (Dresden), F. Bathelt (Dresden), J. Schmitt (Dresden), M. Sedlmayr (Dresden)

­Wirksamkeit sektorenübergreifender Versorgungsmodelle in der Psychiatrie (PsychCare): erste Ergebnisse der Primärdatenerhebung.
B. Soltmann (Dresden), A. Neumann (Dresden), S. von Peter (Rüdersdorf), S. March (Magdeburg), D. Häckl (Leipzig), R. Kliemt (Leipzig), E. Swart (Magdeburg), M. Romanos (Würzburg), M. Heinze (Rüdersdorf), J. Schmitt (Dresden), A. Pfennig (Dresden)

pdf.gifAuswirkungen regionaler Versorgungsstrukturen auf die Häufi­gkeit von Operationen an der Wirbelsäule.
F. Tesch (Dresden), T. Lange (Dresden), P. Dröge (Berlin), A. Klöss (Berlin), C. Günster (Berlin), F. Niethard (Berlin), J. Schmitt (Dresden)

pdf.gifReduziert eine Versorgung mit physikalischer- oder Schmerztherapie die Verordnungshäufigkeit von Schmerzmedikamenten?
F. Tesch (Dresden), T. Lange (Dresden), P. Dröge (Berlin), A. Klöss (Berlin),C. Günster (Berlin), F. Niethard (Berlin), J. Schmitt (Dresden)

­pdf.gifWas bringt Telemedizin bei Diabetes, Hypertonie und Lipidstoffwechselstörung? Eine evidenzbasierte Analyse auf Basis von Systematic Reviews und Metaanalysen.
P. Timpel (Dresden), L. Harst (Dresden)

pdf.gifZusammenhang zwischen Fallmenge und neonatalem Outcome bei unselektierten oder Niedrig-Risiko-Geburtskohorten – ein systematisches Review.
F. Walther (Dresden), D. Küster (Dresden), A. Bieber (Halle), J. Schmitt (Dresden)

pdf.gifZusammenhang zwischen Regionalisierung und neonatalem Outcome bei unselektierten oder Niedrig-Risiko-Geburtskohorten – ein systematisches Review.
F. Walther (Dresden), D. Küster (Dresden), A. Bieber (Halle), J. Schmitt (Dresden)

Methoden zur anonymisierten Verknüpfung klinischer Krebsregisterdaten mit Krankenkassendaten.
R. Wurlitzer (Berlin), O. Schoffer (Dresden), V. Bierbaum (Dresden), C. Forkert (Dresden), M. Gerken (Regensburg), P. Dröge (Berlin), A. Klöss (Berlin), C. Günster (Berlin), J. Schmitt (Dresden), M. Klinkhammer-Schalke (Berlin)

pdf.gifAnwendung des Mixed-Methods Ansatzes für die Untersuchung der Wahrnehmung von Umweltbelastungen und Gesundheit.
A. Zscheppang (Dresden), J. Kadel (Dresden)