Benutzerspezifische Werkzeuge

Urogenital

FOKATU-Pilot

Die transurethrale Ultraschallablation ermöglicht in einer Sitzung eine fokale Therapie des tumortragenden Sektors bei lokal begrenztem Prostatakarzinom. Über einen in der Harnröhre liegenden Applikator wird auf Grund von MRT-Thermometriesteuerung lokal wärmende (57°C) Ultraschallenergie in ausgewählten Bereichen der Prostata (Sektoren) freigesetzt


Hauptprüfer Dresden:


FORT-1


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


Familiärer Darmkrebs (Familial colorectal cancer)

Multizentrisches Verbundprojekt zur Erfassung von Familien mit Verdacht auf hereditäres nicht-Polyposis-assoziiertes kolorektales Karzinom Syndrom (HNPCC) mit dem Ziel die Früherkennung durch genetische Diagnostik und Koloskopie zu verbesser


Hauptprüfer Dresden: Prof. Dr. med. Hans K. Schackert


Galahad

This is a multicenter and open-label (participants and researchers are aware of the treatment that participants are receiving) study that consists of 4 phases; a Prescreening Phase for biomarker evaluation only, a Screening Phase, a Treatment Phase (Cycle 1 Day 1 and will continue until the study drug is discontinued), and a Follow-up Phase (every 3 months after end of treatment visit). Participants will be monitored for safety during the study period, and up to 30 days after the last dose of study drug


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


Incyte


Hauptprüfer Dresden:


MARC2: An Open Label, Single Arm Trial to Characterize Patients With Metastatic Renal Cell Carcinoma Treated With Everolimus After Failure of the First VEGF-targeted Therapy


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


MSD3475-361

The purpose of this study is to determine the efficacy and safety of pembrolizumab (MK-3475) with or without chemotherapy versus chemotherapy alone in participants with advanced or metastatic urothelial carcinoma (bladder cancer). The primary hypotheses are that pembrolizumab plus chemotherapy is superior to chemotherapy alone with respect to Progression-free Survival (PFS) and Overall Survival (OS) in participants with programmed cell death ligand 1 (PD-L1) positive tumors and in all participants (includes those participants with PD-L1 positive tumors and those with PD-L1 negative tumors


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


MSD3475-426

The purpose of this study is to evaluate the efficacy and safety of pembrolizumab (MK-3475) in combination with axitinib versus sunitinib monotherapy as a first-line treatment for participants with advanced/metastatic renal cell carcinoma (mRCC). The primary hypotheses of this study are: 1) The combination therapy of pembrolizumab plus axitinib is superior to sunitinib monotherapy with respect to Progression-Free Survival (PFS) as assessed by blinded independent central imaging review per Response Evaluation Criteria in Solid Tumors version 1.1 (RECIST 1.1) and 2) the combination therapy of pembrolizumab plus axitinib is superior to sunitinib monotherapy with respect to Overall Survival (OS


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


MSD3475-427

The purpose of this study is to assess the safety and efficacy of monotherapy pembrolizumab (MK-3475) in participants with renal cell carcinoma (RCC). There will be two cohorts in this study: Cohort A will consist of participants with clear cell (cc) RCC and Cohort B will consist of participants with non-clear cell (ncc) RCC


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


MSD4375-564


Hauptprüfer Dresden:


Neulasta-PROTECT




Orion-Aramis


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


Prepare


Hauptprüfer Dresden:


ProActive Studie

Interventionelle prospektive multizentrische Studie (investigator initiated trial, IIT) nach Berufsordnung für Ärzte (BO). Beinhaltet longitudinalen Vergleich zweier Untersuchungsverfahren zur aktiven Überwachung des Prostatakarzinoms




Proto-R-Prostata

Patienten mit Prostatakarzinom und Indikation zur Strahlentherapie mit kurativer Zielsetzung erhalten eine Protonentherapie mit Gesamtdosen und Fraktionierungsschemata analog der Standard-Photonentherapie. Die Indikationsstellung für eine zusätzliche antihormonelle Therapie erfolgt ebenfalls analog zur Photonentherapie


Hauptprüfer Dresden:


ProtoChoice-P


Hauptprüfer Dresden:


Roche MO29983 Saul

This multicenter study will assess the safety of atezolizumab as second-line treatment for participants with locally advanced or metastatic urothelial or non-urothelial cancer of the urinary tract in addition to evaluate the efficacy of atezolizumab and potential tumor biomarkers associated with atezolizumab


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


Roche WO29636


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


SOLIMAN




SOTIO SP005


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


Strong


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


TIGER 1407-GUCG

Vergleich des Gesamtüberlebens (OS, overall survival) von Patienten mit rezidivierenden oder refraktären Keimzelltumoren (GCT, germ cell tumor) mit konventionell dosierter Chemotherapie gemäß dem TIP-Schema (CDCT, conventional-dose chemotherapy) mit dem von Patienten, die eine hoch dosierte Chemotherapie (high-dose chemotherapy, HDCT) und eine autologe Stammzelltherapie (ASCT) gemäß dem TI-CE-Schema als erste Salvagebehandlung erhalten


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat: Tel: +49 351-4587666


TITAN RCC


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


TRITON2

Eine multizentrische, offene Phase-II-Studie zu Rucaparib bei Patienten mit metastasierendem, kastrationsresistentem Prostatakarzinom, das mit einer homologen Rekombinationsdefizienz im Zusammenhang steht


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


TRITON3

Eine multizentrische, offene Phase-II-Studie zu Rucaparib bei Patienten mit metastasierendem, kastrationsresistentem Prostatakarzinom, das mit einer homologen Rekombinationsdefizienz im Zusammenhang steht


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


Titan TCC


Hauptprüfer Dresden:


Boehringer-Ingelheim 1438-0001 - therapeutisch -

Zur Bestimmung der maximal verträglichen Dosis(n) (MTD) oder der empfohlenen Dosis für die Expansion (RDE) und des Dosierungsschemas für die Weiterentwicklung von BI 764532. Die MTDs werden auf der Grundlage der Häufigkeit der Patienten definiert, die während der MTD-Auswertungsperiode in den untersuchten Schemata dosisbegrenzende Toxizitäten (DLTs) erfahren. Die empfohlene Dosis für die Ausdehnung (RDE) wird sich an den Bewertungen der allgemeinen Sicherheit, Wirksamkeit, Pharmakokinetik (PK) und Pharmakodynamik (PD) orientieren. Weitere Ziele sind die Dokumentation der Sicherheit und Verträglichkeit von BI 764532, die Charakterisierung von Pharmakokinetik und Pharmakodynamik sowie die Auswertung von Wirksamkeitssignalen. In Phase Ib wird BI 764532 an ausgewählten Patientenpopulationen auf der Grundlage von Daten aus Phase Ia weiter untersucht. Die Ziele, Endpunkte und das Design der Phase Ib werden in einer Änderung des Studienprotokolls nach Vorliegen der Ergebnisse der Phase Ia festgelegt.


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden:


Daiichi Sankyo DS8201-A-U105

Hierbei handelt es sich um eine Studie mit Trastuzumab-Deruxtecan, die von der FDA (im Dezember 2019) für die Behandlung von HER2-positivem inoperablem oder metastasiertem Brustkrebs nach zwei oder mehreren vorherigen Anti-HER2-basierten Therapien zugelassen wurde. Die Teilnehmerinnen erhalten dieses Studienmedikament zusammen mit einem Krebsmedikament, einem Immunkontrollpunkt-Hemmer, Anti-PD1, genannt Nivolumab. Die Studie wird in zwei Teilen durchgeführt: - Teil 1 dient der Ermittlung der empfohlenen Dosis, die zur Behandlung verwendet werden soll. - Teil 2 ist es, herauszufinden, wie gut die Kombination wirkt und wie sicher und verträglich sie ist.


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden:
Tel: +49 351-45817566


GEM 3 PSCA - prescreening -

Eine multizentrische, offene, dosiseskalierende Phase-I-Studie mit GEM3PSCA, einem PSCA-gezielten PSCA-Verfahren. Bisspezifische Antikörper in T-Zellen, bei Patienten mit fortschreitender Erkrankung nach Standard Systemische Therapie bei Krebserkrankungen mit positivem PSCA-Marker.


Hauptprüfer Dresden:
Tel: +49 351-45817566


GEM 3 PSCA - therapeutisch -


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat: Tel: +49 351-45817566


Imcheck ICT01-101 (EVICTION)

Charakterisierung des allgemeinen Sicherheits- und Verträglichkeitsprofils einer Reihe von intravenösen (IV) Verabreichungen von ICT01 als Monotherapie und in Kombination mit einem Immun-Checkpoint-Inhibitor (ICI, d.h. Programmierter Zelltod-1 (PD-1) oder Programmierter-Tod-Ligand-1(PD-L1)-Blocker) bei Patienten mit fortgeschrittenen, rezidivierten/refraktären soliden Tumoren oder hämatologischen Krebsarten.


Studienwebseite öffnen


Nimbus: Behandlung des high-grade nicht-muskelinvasiven Urothelkarzinoms der Blase


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


Oli-CR-P

Studie zur Erkundung der Effektivität und Toxizität einer hochdosierten Strahlentherapie bei Patienten mit Oligometastasen eines hormonrefraktären Prostatakarzinoms.


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat: Aline Lähner Tel: +49 351-458


PAROS

Die aktuelle, prospektive und randomisierte PAROS-Studie soll nun multizentrisch als Phase-III-Studie eine Verbesserung der Rektumtoxizitäts-bedingten Lebensqualität (primärer Endpunkt) durch die Verwendung von Protonen nachweisen


Hauptprüfer Dresden:


SIOP2001/GPOH

Ermittlung der krankheitsfreien Überlebensrate sowie der Gesamtüberlebensrate und Untersuchung von Lebensqualität und Nebenwirkunge


Hauptprüfer Dresden: