Benutzerspezifische Werkzeuge

Urogenital

Boehringer-Ingelheim 1438-0001 - therapeutisch -

Zur Bestimmung der maximal verträglichen Dosis(n) (MTD) oder der empfohlenen Dosis für die Expansion (RDE) und des Dosierungsschemas für die Weiterentwicklung von BI 764532. Die MTDs werden auf der Grundlage der Häufigkeit der Patienten definiert, die während der MTD-Auswertungsperiode in den untersuchten Schemata dosisbegrenzende Toxizitäten (DLTs) erfahren. Die empfohlene Dosis für die Ausdehnung (RDE) wird sich an den Bewertungen der allgemeinen Sicherheit, Wirksamkeit, Pharmakokinetik (PK) und Pharmakodynamik (PD) orientieren. Weitere Ziele sind die Dokumentation der Sicherheit und Verträglichkeit von BI 764532, die Charakterisierung von Pharmakokinetik und Pharmakodynamik sowie die Auswertung von Wirksamkeitssignalen. In Phase Ib wird BI 764532 an ausgewählten Patientenpopulationen auf der Grundlage von Daten aus Phase Ia weiter untersucht. Die Ziele, Endpunkte und das Design der Phase Ib werden in einer Änderung des Studienprotokolls nach Vorliegen der Ergebnisse der Phase Ia festgelegt.


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden:
Tel: +49 351-45810457


CRBP-TS

Kolorektal-, Brust- und Prostatakrebs (CRBP) sind die häufigsten Tumorformen in Deutschland. Die Ursachen für die Krebs-entstehung sind vielfältig und in weiten Bereichen unklar. Körperliches Training ist eine Leitlinien-Empfehlung bei Tumorerkrankungen. Das Versorgungsprojekt CRBP-TS greift diese Situation auf und verbindet das online-gestützte Training mit automatisierter Erfassung der körperlichen Aktivität über 6 Monate mit einer direkten Datenrückmeldung (online) für Arzt und Patient. https://tumortherapie-online.de/


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


Familiärer Darmkrebs (Familial colorectal cancer)

Multizentrisches Verbundprojekt zur Erfassung von Familien mit Verdacht auf hereditäres nicht-Polyposis-assoziiertes kolorektales Karzinom Syndrom (HNPCC) mit dem Ziel die Früherkennung durch genetische Diagnostik und Koloskopie zu verbesser


Hauptprüfer Dresden: Prof. Dr. med. Hans K. Schackert


GEM 3 PSCA - therapeutisch -


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden:
Tel: +49 351-45817566


Imcheck ICT01-101 (EVICTION)

Charakterisierung des allgemeinen Sicherheits- und Verträglichkeitsprofils einer Reihe von intravenösen (IV) Verabreichungen von ICT01 als Monotherapie und in Kombination mit einem Immun-Checkpoint-Inhibitor (ICI, d.h. Programmierter Zelltod-1 (PD-1) oder Programmierter-Tod-Ligand-1(PD-L1)-Blocker) bei Patienten mit fortgeschrittenen, rezidivierten/refraktären soliden Tumoren oder hämatologischen Krebsarten.


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden:
Tel: +49 351-45811439


Jannsen Thor


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden: Susan Hinzmann
Tel: +49 351-4582157


MK6482-005

Das primäre Ziel dieser Studie ist der Vergleich von Belzutifan mit Everolimus in Bezug auf das progressionsfreie Überleben (PFS) gemäß den Response Evaluation Criteria in Solid Tumors Version 1.1 (RECIST 1.1), bewertet durch Blinded Independent Central Review (BICR), und der Vergleich von Everolimus in Bezug auf das Gesamtüberleben (OS). Die Hypothese lautet, dass Belzutifan Everolimus in Bezug auf das PFS und OS überlegen ist.


Studienwebseite öffnen


Oli-CR-P

Studie zur Erkundung der Effektivität und Toxizität einer hochdosierten Strahlentherapie bei Patienten mit Oligometastasen eines hormonrefraktären Prostatakarzinoms.


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat: Aline Lähner Tel: +49 351-458


PAROS

Die aktuelle, prospektive und randomisierte PAROS-Studie soll nun multizentrisch als Phase-III-Studie eine Verbesserung der Rektumtoxizitäts-bedingten Lebensqualität (primärer Endpunkt) durch die Verwendung von Protonen nachweisen


Hauptprüfer Dresden:


SIOP2001/GPOH

Ermittlung der krankheitsfreien Überlebensrate sowie der Gesamtüberlebensrate und Untersuchung von Lebensqualität und Nebenwirkunge


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden:


T-Knife TK-SCR-01

Bewertung der Häufigkeit von HLA-Genotypen und der Expression von Tumorantigenen bei Patienten mit rezidivierten/refraktären soliden Tumoren im fortgeschrittenen Stadium, die für neuartige T-Zell-Rezeptor-basierte Therapien in Frage kommen.


Hauptprüfer Dresden:
Tel: +49 351-45817520


UC02-PSMA-01 - therapeutisch

Diese dosis-eskalierende Phase I-Studie untersucht erstmals die Sicherheit, die Nebenwirkungen und die Unbedenklichkeit sowie den therapeutischen Nutzen des neuen Studienmedikaments UniCAR02-T-pPSMA bei Patienten mit fortschreitender Erkrankung nach systemischer Standardtherapie bei Krebserkrankungen mit positivem PSMA-Marker. Das Medikament UniCAR02-T-pPSMA ist eine Kombination aus einer zellulären Komponente (UniCAR02-T) mit einem rekombinanten Antikörperderivat (TMpPSMA), die zusammen das aktive Medikament bilden.


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden:
Tel: +49 351-45810457


Galahad

Galahad

This is a multicenter and open-label (participants and researchers are aware of the treatment that participants are receiving) study that consists of 4 phases; a Prescreening Phase for biomarker evaluation only, a Screening Phase, a Treatment Phase (Cycle 1 Day 1 and will continue until the study drug is discontinued), and a Follow-up Phase (every 3 months after end of treatment visit). Participants will be monitored for safety during the study period, and up to 30 days after the last dose of study drug


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden:


Prepare

Prepare


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden: Susan Hinzmann


Proto-R-Prostata

Proto-R-Prostata

Patienten mit Prostatakarzinom und Indikation zur Strahlentherapie mit kurativer Zielsetzung erhalten eine Protonentherapie mit Gesamtdosen und Fraktionierungsschemata analog der Standard-Photonentherapie. Die Indikationsstellung für eine zusätzliche antihormonelle Therapie erfolgt ebenfalls analog zur Photonentherapie


Hauptprüfer Dresden:


ProtoChoice-P

ProtoChoice-P


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden:


SOLIMAN

SOLIMAN




TIGER 1407-GUCG

TIGER 1407-GUCG

Vergleich des Gesamtüberlebens (OS, overall survival) von Patienten mit rezidivierenden oder refraktären Keimzelltumoren (GCT, germ cell tumor) mit konventionell dosierter Chemotherapie gemäß dem TIP-Schema (CDCT, conventional-dose chemotherapy) mit dem von Patienten, die eine hoch dosierte Chemotherapie (high-dose chemotherapy, HDCT) und eine autologe Stammzelltherapie (ASCT) gemäß dem TI-CE-Schema als erste Salvagebehandlung erhalten


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden:
Tel: +49 351-4587666