Benutzerspezifische Werkzeuge

Lymphome, MM

AVD-Rev




BIRMA

An open-label, single-arm, multi-centre phase II trial for patients with refractory multiple myeloma and with BRAFV600E/K Mutation to evaluate the efficacy of the kinase inhibitors Encorafenib (LGX818 in) combination with Binimetinib (MEK162). The patients must have received at least two prior therapy regimen (at least one immunomodulatory drug and one proteasome inhibitor). The subjects receive LGX 818 450 mg. p.o. once daily and MEK 162 45 mg p.o. twice daily until disease progression or toxicity requiring discontinuation of treatment. 1 cycle is defined as 28 days


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


BRENDA

ältere (=81 J.) oder nicht-fitte Pat. mit aggressivem CD20-pos. B-Zell-Lympho




Faszienprogramm nach alloSZT


Hauptprüfer Dresden: PD Dr. med. Friedrich Stölzel


GALLIUM/ BO21223




GHSG-AFM13




Gallium BO21233




HD 16

Hodgkin-Lymphom, frühes Stadiu




HD 18




HD16




HD17




MO25455 - MABCUTE




MO25455 Subcute




Mabthera-Erhaltungstherapie, RIM-NIS




Neulasta-PROTECT




OPTIMAL>60




OSHO#70




PCYC-1138-CA


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


PrefMab

unbehandeltes CD20-pos. diffus großzelliges B-Zell-Lymphom oder CD20-pos. Follikuläres NHL Grad 1, 2 od. 3




ProtoChoice-Hirn

Vergleich von Protonen- und Photonentherapie von Hirntumoren: Effizienz und Nebenwirkungen bei klinischen Standarddosen Indikation: Patienten mit Hirntumoren und Indikation zur Strahlentherapie mit kurativer Zielsetzung (oder hochdosiertpalliativer Zielsetzung


Hauptprüfer Dresden:


Revlimid bei Patienten mit Myelom nach mind. einer Vortherapie




Velcade/Melphalan




Amgen Blinatumomab 20140286


Hauptprüfer Dresden: Prof. Dr. Frank Kroschinsky
Studiensekretariat: Tel: +49 351-45819470


B-NHL 2013

B-NHL 2013 - Behandlungsprotokoll der NHL-BFM und der NOPHO-Studiengruppen für reife aggressive B-Zell-Lymphome und -Leukämien bei Kindern und Jugendliche




CHARLY


Hauptprüfer Dresden: PD Dr. med. Friedrich Stölzel


EuroNet-PHL-C2

EuroNet-Paediatric Hodgkin’s Lymphoma Group Second International Inter-Group Study for Classical Hodgkin’s Lymphoma in Children and Adolescent




GPOH HD Register (EuroNet-PHL-C1)




HD21 für fortgeschrittene Stadien

Primary objective of the trial is to demonstrate non-inferior efficacy of six cycles of BrECADD compared to six cycles of escalated BEACOPP, each followed by radiotherapy to PET-positive residual lesions =2.5 cm, in terms of progression free survival (efficacy objective). If non-inferior efficacy can be shown, the co-primary objective is to further demonstrate reduced toxicity of the BrECADD treatment compared to the escalated BEACOPP treatment measured by treatment related morbidity (TRMorbidity objective


Hauptprüfer Dresden:


Imcheck ICT01-101 (EVICTION)

Charakterisierung des allgemeinen Sicherheits- und Verträglichkeitsprofils einer Reihe von intravenösen (IV) Verabreichungen von ICT01 als Monotherapie und in Kombination mit einem Immun-Checkpoint-Inhibitor (ICI, d.h. Programmierter Zelltod-1 (PD-1) oder Programmierter-Tod-Ligand-1(PD-L1)-Blocker) bei Patienten mit fortgeschrittenen, rezidivierten/refraktären soliden Tumoren oder hämatologischen Krebsarten.


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden:
Tel: +49 351-45811439


JCAR17-BCM-001

This study is a single-arm, multi-cohort, multi-center, Phase 2 study to determine the efficacy and safety of JCAR017 in adult subjects with aggressive B-NHL


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat: Tel: +49 351-45817566


LeMLAR


Hauptprüfer Dresden: Prof. Dr. Frank Kroschinsky


M14-031AbbVie


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


Medigene CD-TCR-001


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat: Tel: +49 351-45817566


NHL-BFM Registry 2012




Novartis CJBH492A12101

Der Zweck der First-In-Human-Studie ist es, die Sicherheit, Verträglichkeit, Pharmakokinetik (PK), Immunogenität und vorläufige Wirksamkeit von JBH492 als Einzelwirkstoff zu untersuchen.


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden:
Tel: +49 351-45819470


RESMAIN

Der Zweck dieser Forschungsstudie besteht darin, herauszufinden, ob das neue Prüfpräparat Resminostat bei Patienten, die an bestimmten Formen einer fortgeschrittenen, bösartigen Lymphknotenerkrankung (Lymphom), welche vorwiegend die Haut betreffen (Mycosis fungoides od. Sézary Syndrom), leiden und bei denen unlängst mit einer im gesamten Körper wirkenden, also systemischen Behandlung einer Krankheitskontrolle erzielt werden konnte, eine Verschlimmerung der Erkrankung hinauszögern oder verhindern kann. Resminostat ist ein sog. epigenetischer Wirkstoff und kann über seinen Wirkmechanismus indirekt die Aktivität bestimmter Abschnitte Erbguts (DNA) körpereigener, aber auch der Tumorzellen beeinflussen. Das Erbgut selbst wird aber dadurch nicht verändert. Die Wirkungen von Resminostat auf Sie und Ihre Erkrankung werden damit verglichen, wie die Erkrankung ohne aktive Behandlung verläuft. Zu diesem Zweck wird einem Teil der Teilnehmer an dieser Studie Resminostat und einem anderen Teil ein Placebo verabreicht (eine Substanz, die wie Resminostat aussieht, aber keine Wirkstoffe enthält).


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat: Daniela Walther


SABRINA




TRIANGLE


Hauptprüfer Dresden: Prof. Dr. Frank Kroschinsky